Finanzierung

  • Eine Praxisgründung oder die Übernahme einer Niederlassung ist nicht billig. Hier kommen die wichtigsten Tipps zur Finanzierung Ihrer Arztpraxis und die Höhe der Kosten, mit denen Sie rechnen müssen.

    Mehr...
  • Für eine weitere Förderwelle des Innovationsfonds können laut einer Mitteilung der KBV noch bis Anfang 2018 Projektanträge gestellt werden. Gefragt sind zukunftsweisende Konzepte in den Bereichen neue Versorgungsformen und Versorgungsforschung.

    Mehr...
  • Arzt schaut auf Laptop mit Abrechnungssoftware

    Für Ihr Personalmanagement ergänzen Sie den CGM PRAXISTIMER einfach mit der Mitarbeiterzeitverwaltung. Buchungs- und Fehlzeiten Ihrer Mitarbeiter bleiben so immer im Blick.

    Mehr...
    Fast die Hälfte aller neuen Medikamente floppt

    Ärzte als Botschafter: Produkteinführungen in der Pharmaindustrie

    In den vergangenen acht Jahren haben sich nahezu 50 Prozent aller neu eingeführten Arzneimittel schlechter entwickelt als von Branchenexperten erwartet. Ein Viertel erzielte nicht einmal die Hälfte des prognostizierten Umsatzes.

    Mehr...
  • Insgesamt schwacher Service der Branche

    Die besten Banken zur Finanzierung ihres Autos

    Ob Ratenkredit oder 3-Wege-Finanzierung – Ärzte, die einen Autokauf planen, können aktuell von niedrigen Effektivzinssätzen profitieren. Die Null-Prozent-Finanzierung bleibt bei den Anbietern allerdings weiterhin eine Ausnahme, schlechter Service leider nicht. Das zeigt die Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität, das 14 Autobanken getestet hat.

    Mehr...
  • Gerade Medizingeräte sind teuer. Da muss man jede Investition sorgfältig abwägen. Das fällt umso leichter, wenn man das Leasing als Finanzierungsalternative in Erwägung zieht.

    Mehr...
  • Doctolib

    Medizinische Einrichtungen sind täglich mit Herausforderungen konfrontiert. Eine leistungsfähige Lösung dafür ist der Terminmanagementservice von Doctolib.

    Mehr...

    Es gibt viele Gründe, warum eine Arztpraxis in eine Krise geraten kann. Kommt es zur Zahlungsunfähigkeit, muss der Arzt einen Insolvenzantrag stellen. Eine Regelinsolvenz bedeutet für den Arzt meist den Verlust seines Unternehmens oder aber eine dauerhafte Abtretung seiner Einnahmen. Über ein Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung kann das verhindert werden.

    Mehr...
  • In eine vorübergehende finanzielle Notlage kann auch ein Arzt schnell geraten. Werden Rechnungen dann nicht bezahlt und kommt es zu einem Mahnverfahren, droht ein negativer Schufa-Eintrag. Mit dem hat man allerdings schlechte Karten bei Banken und anderen Dienstleistern. Die Alternative lautet “Kredit ohne Schufa”: Entsprechende Angebote müssen nicht zwingend unseriös sein, sollten aber kritisch geprüft werden.

    Mehr...
  • Auch Ärzte haben die Möglichkeit, Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Dafür muss man allerdings erst einmal durchblicken. Und das ist gar nicht so einfach: Mehr als 3.000 Förderprogramme gibt es europaweit derzeit für Unternehmer. Der folgende Beitrag verschafft Ihnen einen ersten Überblick.

    Mehr...
  • 40 Prozent erwirtschaften keine Überschüsse

    Kliniken wollen digitaler werden, aber die Investitionsmittel fehlen

    Eine aktuelle Studie zeigt: Zwei Drittel der deutschen Kliniken waren bereits Opfer von Cyber-Angriffen. Doch für die IT-Infrastruktur dringend benötigte Mittel fehlen: Die wirtschaftliche Lage der Kliniken hat sich weiter verschlechert, über 40 Prozent erwirtschaften keine Überschüsse mehr.

    Mehr...
  • Ein paar Mausklicks am heimischen PC – und schon ist online ein Kredit bei einer Bank beantragt. Das klingt verlockend unkompliziert. Doch überstürzt sollte man keinesfalls handeln.

    Mehr...