Immobilien

  • In Deutschland steigen die Immobilienpreise schneller als die Einkommen. Die kürzlich veröffentlichte Postbank Studie Wohnatlas 2017 macht deutlich: Insbesondere in Großstädten ist Wohneigentum mit einem durchschnittlichen Verdienst kaum bezahlbar.

    Mehr...
  • Für Kapitalanleger sind Ferienimmobilien eine Alternative zum teuren heimatlichen Immobilienmarkt. Die Rechnung geht aber nur auf, wenn man einige Dinge beachtet.

    Mehr...
  • Anschlussfinanzierung beim Immobilienkauf

    So sichern sich Ärzte die Niedrigzinsen auch für die Zukunft

    Seit langem warten die Märkte auf die Zinswende. Nun könnte es soweit sein. Ärzte, die demnächst eine Anschlussfinanzierung fürs Eigenheim oder die Praxis brauchen, sollten deshalb über ein Forward-Darlehen nachdenken.

    Mehr...
  • Mit dem Hintergedanken, die derzeit niedrigen Zinsen auszunutzen, lassen sich viele Ärzte zum übereilten Abschluss einer Baufinanzierung verführen. Aber hier ist Vorsicht angesagt

    Mehr...
  • Eigene Praxisräume kaufen statt mieten – das kann sich bei den aktuellen Niedrigzinsen durchaus lohnen. Nicht unterschätzen sollten Kaufinteressenten jedoch die versteckten Nebenkosten, warnen Experten.

    Mehr...
  • Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase hat jedes Bauprojekt ein enormes finanzielles Volumen, für die meisten Menschen ist es sogar das größte Projekt ihres Lebens. Während des Hausbaus plagen deshalb wohl jeden Bauherrn gelegentliche Ängste und Befürchtungen: Was passiert, wenn mein Bauunternehmer während des Projekts Pleite geht?

    Mehr...
  • So manchem Arzt ist es gelungen, ein beträchtliches Vermögen zu erwirtschaften. In vielen Fällen kommen auch noch Erbschaften dazu. Während die Zinsen auf der Bank lächerlich niedrig sind, boomt der Immobiliensektor. Die Versuchung ist groß, Häuser oder Wohnungen nicht nur zu kaufen, sondern sie mit Gewinn auch wieder abzustoßen. Aber Vorsicht: Der zur Zeit lohnend erscheinende An- und Verkauf von Immobilien kann als ein steuerpflichtiges Gewerbe eingestuft werden.

    Mehr...
  • Typische Streitfrage zwischen Mieter und Vermieter

    Betriebskosten: Wer trägt die Gebühren beim Mieterwechsel?

    Die meisten Umzüge finden unterjährig statt, so dass bei den Betriebskosten eine Zwischenablesung notwendig wird. Diese kann man vom Versorger durchführen lassen, allerdings fallen dann Gebühren an. Wie so oft steht dann die Frage im Raum, wer diese Kosten tragen muss: Ex-Mieter oder Vermieter? Vor Gericht wurde die Frage nun geklärt.

    Mehr...
  • Ärzte, die eine Immobilie kaufen, müssen diese häufig noch abbezahlen. Überweist ihr Mieter nicht pünktlich, kann das Finanzierungsmodell schnell ins Straucheln geraten. Dennoch dürfen Eigentümer solche unzuverlässigen Mieter nicht einfach rauswerfen.

    Mehr...
  • Nicht wenige Ärzte wollten ihr Haus mit einer Kombination aus Lebensversicherung und tilgungsfreiem Darlehen finanzieren: Sie zahlten zunächst nur Zinsen und wollten später das Darlehen mit der Auszahlung der Lebensversicherung tilgen. Die Rechnung geht in vielen Fällen heute aber nicht mehr auf.

    Mehr...