Kapital

  • Mittel für aktuelle Engpässe

    Urteil: Corona-Soforthilfe ist nicht pfändbar

    Wer Corona-Soforthilfe bekommen hat, muss mit dem Geld nicht automatisch alte Schulden begleichen. Denn die Mittel sollen nach einem aktuellen Urteil nur für aktuelle Engpässe eingesetzt werden.

    Mehr...
  • Wie entwickeln sich die Preise für Wohneigentum oder Miete im Vergleich zu Löhnen und Gehältern? Wie hoch ist die finanzielle Belastung im Vergleich zum Vorjahr? Diese Fragen beantwortet der aktuelle Postbank Wohnatlas.

    Mehr...
  • Amazon Business

    Egal ob Atemschutzmasken oder Nitrilhandschuhe: Krankenhäuser sind in der Corona-Pandemie auf eine zügige und unkomplizierte Beschaffung von kritischen medizinischen Versorgungsgütern angewiesen. Dafür gibt es mit dem Store für Covid-19 Versorgungsgüter von Amazon Business eine einfache Lösung.

    Mehr...

    Ruhestand bedeutet für einen Großteil der Bundesbürger finanzielle Einbußen. Wie viel man sich im Alter noch leisten kann, hängt aber nicht nur von den finanziellen Rücklagen ab. Entscheidend kann auch der Wohnort sein. Eine Untersuchung zeigt, wo Rentner am besten auf ihre Kosten kommen.

    Mehr...
  • Die globale Rezession ist kaum noch aufzuhalten. Doch sollte man deshalb Aktien und Anleihen jetzt noch verkaufen? Auf keinen Fall! Meint jedenfalls Thomas Buckhard, Vorstand der Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen AG. Ein Gastbeitrag.

    Mehr...
  • Bricht das Kind ein freiwilliges soziales Jahr ab, entfällt der Anspruch auf Kindergeld. Etwas anderes gilt, wenn das Freiwilligenjahr wegen Krankheit unterbrochen wird.

    Mehr...
  • Doctor And Businessman Shaking Hand In Front Of Stethoscope

    Was in der Welt der großen Vermögen seit langem Usus ist, ist heute auch für den Durchschnittskunden erschwinglich – und bei der derzeitigen Unsicherheit hinsichtlich der langfristigen Auswirkungen von Covid-19 verstärkt gefragt: die Auslagerung des eigenen Finanzmanagements auf einen Spezialisten. Wir erklären, was dabei zu beachten ist.

    Mehr...

    Es gibt Preisindizes für Weine, Oldtimer, Juwelen oder andere Sammlerstücke, die auf den ersten Blick langfristig gute Renditen versprechen. Mancher Anleger überlegt deshalb, ob es sich lohnt, Geld in solche Sammlerwerte zu investieren. Doch Vorsicht: Die Märkte für diese Gegenstände sind nicht liquide, und die Aufbewahrung zehrt am Vermögen.

    Mehr...
  • Müssen Anleger Abgeltungssteuer zahlen, die im Rahmen einer Unternehmensspaltung neue Aktien erhalten? Mit dieser Frage hat sich das Finanzgericht München beschäftigt.

    Mehr...
  • Einen No-Deal-Brexit wird es nicht geben. Man kann davon ausgehen, dass die EU bis Ende 2020 einen Freihandelsvertrag mit dem Königreich zustande bringen wird. Daran ist speziell Deutschland interessiert, denn England ist der fünftwichtigste Handelspartner. Anlagen in Großbritannien sind daher aussichtsreich.

    Mehr...
  • Eine kluge Anlagestrategie ist in wirtschaftlich schwierigen Phasen wichtiger denn je. Wer während der aktuellen Pandemie größere Investments plant, muss daher besonders vorausschauend agieren – und vermeintliche Selbstverständlichkeiten überdenken.

    Mehr...
  • Mit einem Verlust von 42 Prozent in vier Wochen erlebt der deutsche Aktienindex DAX das schwärzeste Börsenkapitel in seiner 33-jährigen Geschichte. Nie zuvor stürzte er in so kurzer Zeit so stark ab. Der Vergleich mit älteren Krisen mahnt zur Vorsicht.

    Mehr...