Kfz-Versicherung

Kündigungsfrist bis zum 30. November

Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, der sollte sich den 30. November merken. Bis dahin läuft für viele Autofahrer die reguläre Kündigungsfrist, um aus Fahrzeug-Versicherungen auszusteigen.

Durch einen Wechsel von der teuersten zur günstigsten Versicherung lassen sich teilweise mehrere Hundert Euro sparen. Versicherungsnehmer sollten aber nicht nur die Beiträge der verschiedenen Anbieter vergleichen, sondern auch die unterschiedlichen Versicherungsleistungen und -bedingungen. „Versicherte, die mit Blick auf eine günstige Prämie auf großzügige Rabatt-Angebote des Versicherers setzen wollen, sollten genau checken, ob die damit verbundenen Auflagen auch eingehalten werden können“, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW). Würden etwa maximale Kilometerleistungen pro Jahr vereinbart, könne eine Strafe bis zur doppelten Höhe der Normalprämie drohen, wenn sich nach einem Unfall herausstellt, dass das Auto viel mehr gefahren ist.

A&W-Tipp
Wechseln Sie nicht voreilig Ihre Kfz-Versicherung, sondern prüfen und vergleichen Sie unterschiedliche Angebote auf Vor- und Nachteile. Beim Aufspüren möglicher Fallstricke beim Versicherungsschutz helfen Ihnen Tipps der Verbraucherzentralen.

Anzeige

Kostenloses Webinar zum Thema Telematikinfrastruktur im August

Das Thema Telematikinfrastruktur (TI) ist allgegenwärtig. In unserem Webinar „Expertenwissen: Das Wichtigste zur TI in nur 30 Minuten” möchten wir Ihnen als Praxisentscheider(in) die TI und dere... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:


Berufsunfähigkeit

Spezielle Versicherung für Ärzte


Fristen unbedingt beachten

Steuertermine 2018: Ein Überblick für Praxisinhaber



Urteil

Versicherung haftet für Kostenzusage


Anzeige