A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Zu viel Information? Wir haben eine Alternative für Sie!

Schade, dass Sie sich von unserem Online-Newsletter abmelden möchten! Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit dazu.

Wir haben allerdings noch eine Alternative für Sie: Bislang haben Sie unseren Online-Newsletter 3 x pro Woche erhalten. Sollten Sie stattdessen eine regelmäßige Zusammenfassung der wichtigsten News bevorzugen, können Sie die Frequenz Ihres Newsletters hier entsprechend umstellen. Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Angebot testen würden.

Wählen Sie bitte in der unten stehenden Liste die gewünschte Alternativ-Frequenz oder melden Sie sich komplett ab. Die Änderungen werden sofort wirksam.

Wissen A-Z

  • Zahlungsbedingungen

    Zahlungsbedingungen sind die rechtlichen Bedingungen, die die Bezahlung einer Leistung betreffen. Beispiele für typische, häufige Zahlungsbedingungen sind: _ Vorkasse (die Ware wird erst Mehr…

  • Zession

    Die Zession, auch Abtretung genannt, ermöglicht dem Gläubiger, eine ihm zustehende Forderung auf eine andere Person zu übertragen. Zur Zession geeignete Forderungen müssen Mehr…

  • Zinsen

    Zinsen nennt man den Preis für die zeitweilige Überlassung von Kapital. Der Empfänger des Kapitals, der Schuldner, zahlt Zins an den Kapitalgeber, den Mehr…

  • Zufälligkeitsprüfung

    Die Zufälligkeitsprüfung ist eine arztbezogene Prüfung ärztlicher und ärztlich verordneter Leistungen auf Grundlage von arztbezogenen und versichertenbezogenen Stichproben, die mindestens zwei Prozent der Mehr…

  • Zuzahlung

    Zuzahlungen, die Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung zu leisten haben, betragen zehn Prozent des Abgabepreises, mindestens jedoch fünf Euro und höchstens zehn Euro

  • Zwangsvollstreckung

    Darunter sind alle jene Maßnahmen zusammengefasst, die von den Vollstreckungsorganen auf Antrag des Gläubigers ergriffen werden können. In der Praxis sind insbesondere die Mehr…

  • Zweigpraxis

    Vertragsärzte dürfen Zweigpraxen an weiteren Tätigkeitsorten eröffnen und zwar auch außerhalb ihres KV-Bezirks (siehe: Nebenbetriebsstätte).