Icon Navigation öffnen

Henry Schein Medical: Ein umfassendes Serviceangebot für medizinische Fachkräfte

In Kooperation mit Henry Schein Arzt und Mann im Anzug beim Hände schütteln
Guter Service und Vertrauen zum Lieferantenpartner sind für Ärzte unerlässlich. Foto: Henry Schein

Das Gesundheitswesen entwickelt sich stetig weiter, das gilt sowohl für Patienten als auch für Anbieter. Als einziger weltweiter Anbieter von Gesundheitslösungen für Allgemeinmediziner, Fachärzte, Zahnärzte, DSOs (Dental Service Organizations), Krankenhäuser sowie zahnmedizinische und medizinische Labore ist das Netzwerk von Henry Schein mit seinen zuverlässigen Beratern bestrebt, die Kunden darin zu unterstützen, sich in der sich rasch wandelnden Welt des Gesundheitswesens besser zurechtzufinden.

In Deutschland bietet Henry Schein Medical Lösungen für Arztpraxen und medizinische Versorgungszentren aller Fachrichtungen an. Unser Interviewpartner, Thomas Friedl, Vice President and General Manager Medical Distribution – EMEA bei Henry Schein, geht auf die umfassenden Dienstleistungen und die Unterstützung ein, die Henry Schein Medical zusätzlich zum umfangreichen Produktportfolio des Unternehmens anbietet. Die Dienstleistungen reichen von der Praxisgestaltung über Bestands- und Kostenmanagement bis hin zur Hygieneberatung und vielem mehr.

Herr Friedl, Henry Schein Medical bietet neben der umfassenden Produktpalette ein großes Spektrum an Unterstützung für Mediziner, aber lassen Sie uns zunächst mit Ihrem Angebot an technischem Service beginnen. Welche Arten des technischen Service bietet Henry Schein und warum ist das besonders für Kunden in Deutschland wichtig?

Thomas Friedl: Unser Ziel bei Henry Schein Medical ist es, den reibungslosen Ablauf in den Praxen unserer Kunden zu gewährleisten. Unser erfahrenes technisches Serviceteam bietet ein breites Spektrum an Unterstützung für Mediziner, darunter Gerätetests, Sondenanalysen, Wartungsverträge, Hygienemanagement sowie Instrumentenaufbereitung. Die Kunden können sich auch bei der Wartung ihrer medizinischen Geräte auf uns verlassen.

Wir haben deutschlandweit Außendiensttechniker vor Ort und über 20 Außendienstmitarbeiter, darunter sieben Spezialisten, die für spezifische Bereiche wie etwa Ultraschallgeräte und Instrumentenmanagement zuständig sind.

Diese technischen Serviceleistungen sind wichtig, weil ein qualifiziertes Gerätemanagement für jede Praxis entscheidend ist. Die Anwendung und Nutzung medizinischer Geräte ist in Deutschland durch das Medizinproduktegesetz (MPG) und die dazugehörige Betreiberverordnung (MPBetreibV) geregelt. Unser Team hilft den Ärzten bei der Einhaltung aller rechtlichen Vorgaben, um den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Auf diese Weise haben sie mehr Zeit, sich auf eine hochwertige Patientenbetreuung zu konzentrieren.

Was ist, wenn der unglückliche Fall eintritt, dass ein Gerät nicht funktioniert?

Thomas Friedl: Sollte dies passieren, geht unser Team mit dem Kunden strukturiert die „5-W-Fragen“ durch. Dabei ist es wichtig, dass der Anrufer sich möglichst vorbereitet hat, denn oft ist die Person, die das technische Serviceteam verständigt, nicht die Person, die direkt an dem Gerät arbeitet. Möglicherweise ist das eigentliche Problem auch noch nicht identifiziert. Daher sollte der Anrufer das abklären, was wir als die „5-W-Fragen“ bezeichnen, wenn er mit dem technischen Serviceteam spricht. Durch die Beantwortung dieser fünf Fragen können unsere Technikexperten das Problem schnell und umfassend lösen:

  1. Was ist das Problem?
  2. Welches Gerät ist betroffen?
  3. Wo genau liegt der Fehler?
  4. Wann ist das Problem aufgetreten?
  5. Warten Sie auf Fragen des Technikers.

Führt das technische Serviceteam auch Sicherheitsüberprüfungen durch? Falls ja, worin bestehen diese?

Thomas Friedl: Ja, unser Team bietet unterschiedliche Sicherheitsüberprüfungen für Geräte an. Das MPG unterscheidet drei Tests, die wir unterstützen:

  • Sicherheitsüberprüfungen (STK): Für eine große Zahl von Geräten muss eine STK gemäß den Anweisungen des Herstellers und innerhalb einer von ihm angegebenen Frist durchgeführt werden. Diese beträgt in der Regel ein Jahr, maximal zwei Jahre. STK-Tests sind vorgeschrieben für Reizstromgeräte, Defibrillatoren, elektrochirurgische Geräte, Beatmungs- und Anästhesiegeräte, Infusionspumpen, Koagulatoren, EKG-Geräte und mehr.
  • Messtechnische Kontrollen (MTK): MTK sind für alle Geräte mit Messfunktion vorgesehen, die in Anhang 2 der MPBetreibV aufgeführt sind. Die Fristen für diese Tests sind abhängig von der Art des Geräts.
  • Prüfung nach UVV für elektrische Sicherheit (DGUV V3): Hierbei handelt es sich um eine Unfallverhütungsvorschrift der Berufsgenossenschaft zur Sicherheit von Anwendern und Patienten. Die Prüfintervalle können zwischen sechs und 24 Monaten liegen. DGUV-V3-Tests sind vorgeschrieben für Mikrowellengeräte, Wärmeschränke, Autoklaven, Inhalationsgeräte, Zentrifugen, elektrisch betriebene Behandlungsstühle, Operationstische etc.

Sollten Mediziner neben der Durchführung von routinemäßigen Sicherheitsüberprüfungen auch Wartungsverträge für ihre Geräte abschließen? Welche Geräte sind durch diese Verträge abgedeckt?

Thomas Friedl: Wartungsverträge unterstützen, die Geräte in einem guten Zustand zu halten. Diese Verträge helfen außerdem, Zeit und Geld zu sparen und Ärgernisse zu vermeiden. Die Wartung durch Henry Schein Medical gewährleistet, dass alle Richtlinien und Vorgaben entsprechend der Spezifikationen des Herstellers ausschließlich von unseren geschulten und qualifizierten Spezialisten erfüllt werden. Wir haben beispielsweise Verträge für Ultraschallgeräte, Einzelgeräte und Anlagen für ganze Prozessketten, wie etwa die Instrumentenaufbereitung.

Ein Wartungsvertrag hilft, den Bedarf an kostenintensiven Reparaturen sowie plötzliche Ausfälle zu vermeiden, weil Verschleißteile regelmäßig ausgetauscht werden. Außerdem reduziert eine systematische technische Wartung das Risiko mikrobieller Kontamination erheblich und kann damit die Wirtschaftlichkeit der Praxis verbessern.

Thomas Friedl

Thomas Friedl, Vice President and General Manager Medical Distribution – EMEA bei Henry Schein; Foto: Henry Schein

Kommen wir nun zu den Sonden. Wir alle kennen das: Unsere Sonden funktionieren nicht richtig und wir wissen nicht, warum das so ist oder wie wir das Problem lösen können. Was kann ein Mediziner in dieser Situation tun? Bieten Sie Reparaturen für Sonden und andere Geräte an?

Thomas Friedl: Das ist etwas, das wir häufig erleben und was so rasch wie möglich analysiert werden muss. Unser technisches Serviceteam führt Sondenanalysen durch, die auch verborgene Probleme aufdecken, bevor die Schwierigkeiten größer werden. So kann eine Reparatur erfolgen oder es können Vorkehrungen getroffen werden, bevor die Qualität der Sonde nachlässt oder sie gar irreparabel wird.

Darüber hinaus bieten wir die Reparatur von Kabeln und Steckern sowie die Wiederaufbereitung von Sonden und, wenn eine Reparatur nicht möglich ist, Ersatzsonden an. Sonden sind auch nicht die einzigen Geräte, die wir reparieren. Gibt es in einer Praxis zum Beispiel defekte Endoskope, Fibroskope und andere endoskopische Instrumente, helfen wir auch hier. Außerdem kann unser Team, wenn ein Kunde Probleme hat und sofort Unterstützung braucht, ihm auch aus der Ferne helfen.

Lassen Sie uns nun, zu Leasingoptionen und dem Angebot von Finanzdienstleistungen übergehen. Was spricht aus Ihrer Sicht für Leasingoptionen oder Finanzdienstleistung?

Thomas Friedl: Ganz gleich, ob Mediziner ein Gerät finanzieren oder ihre gesamte Praxiseinrichtung leasen möchten, wir machen ihnen ein maßgeschneidertes Angebot nach ihren Wünschen.

Unsere Kunden können von unseren Finanzdienstleistungen und Leasingoptionen in hohem Maße profitieren. Durch das Leasen von Geräten sparen Mediziner Eigenkapital und diese kleinen Raten ersetzen letztlich hohe Anschaffungspreise. Außerdem sind Leasingraten leicht zu berechnen, was es den Medizinern ermöglicht, Investitionen früher oder sogar ganz ohne Eigenkapital zu tätigen.

Darüber hinaus bieten wir maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die Einrichtung einer Praxis oder für individuelle Modernisierungsmaßnahmen. Sobald sich ein Kunde für eine Leasingoption entschieden hat, kümmern wir uns um die gesamte Abwicklung.

Schließlich finden Sie auf unserer Website ein Berechnungsbeispiel für das Leasen eines Ultraschallgeräts. So können sich Mediziner eine Vorstellung von den Vorteilen machen, die das Leasing bietet.

Wenn es um die Gestaltung einer Praxis geht, sind viele verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Was bietet Henry Schein Medical in diesem Bereich an?

Thomas Friedl: Wir arbeiten eng mit unseren Kooperationspartnern zusammen, um funktionale und innovative Praxen nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden zu gestalten. Wir liefern alles, von Empfangstheken bis zu maßgefertigten Möbeln und ganzen Nassanlagen für Instrumentenhygiene und -reinigung.

Im Rahmen des Projektmanagements erstellen wir eine Checkliste, mit der der branchenspezifische Bedarf einer Praxis ermittelt wird. So haben wir zum Beispiel kürzlich mit einem großen medizinischen Versorgungszentrum zusammengearbeitet und die Dinge ermittelt, die dort benötigt wurden. Und wir haben dafür gesorgt, dass es für die bestellten Geräte zusätzlichen Stauraum gab.

Können Sie auch Hygiene und Reinigung in die Gestaltung von Praxen einbeziehen? Wie sieht das Verfahren für die Instrumentenaufbereitung aus?

Thomas Friedl: Wir gehen bei der Instrumentenaufbereitung für Praxen und Kliniken in mehreren Schritten vor. Unser Team verfügt über Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Beratung, Planung der Geräte und Installation der Aufbereitungsanlagen.

Der Prozess ist wie folgt: Bei der ersten Besprechung stimmt ein Mitarbeiter des Projektmanagementteams von Henry Schein Medical die Pläne für die Praxis mit dem Kunden ab. Dieser Vertreter von Henry Schein Medical ist die zentrale Anlaufstelle für den Kunden bei der Abstimmung des Projekts, der Angebotserstellung, Treffen vor Ort, der Festlegung von Besprechungen und der Rechnungsstellung. Für den Kunden ist das ein großer Vorteil, weil er einen zentralen Ansprechpartner hat, an den er sich wenden kann.

Es werden Vorschläge unterbreitet und Angebote erstellt, die an die Bedingungen vor Ort angepasst werden. Wir erstellen den Grundriss und sobald der Auftrag erteilt ist, wird mit den beteiligten Gewerken eine Ortsbegehung durchgeführt. Danach werden Konstruktionszeichnungen angefertigt und ein Bauzeitenplan erstellt. Unser technisches Serviceteam modifiziert die bestehende Ausstattung und wir bestätigen den Liefer- und Montagetermin.

Es ist wichtig zu wissen, dass wir auch während der Installation und Ausführung der Konstruktion Unterstützung leisten. Schließlich führen wir eine Wasseranalyse und eine Validierung der Programme in den neuen Maschinen durch, nehmen das Projekt in Betrieb, bestätigen den genauen Fertigstellungstermin und bieten dann Wartungsvereinbarungen an.

Wenn ein Arzt umzieht, kann Henry Schein Medical auch beim Umzug helfen?

Thomas Friedl: In jedem Fall. Letzten Sommer haben wir z.B. Umzüge für Gynäkologen durchgeführt, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Unser Team baut medizinische Geräte professionell ab und bereitet sie für den Transport zum neuen Standort der Praxis vor.

Damit der Umzug einfacher wird, kommen unsere Techniker und packen die Geräte ein. Dann werden sie vom Logistikunternehmen zum neuen Standort gebracht und die Geräte werden von unseren Technikern hineingebracht und neu installiert. Allerdings gibt es unseren Umzugsservice aktuell nicht für das gesamte Praxismobiliar, sondern nur für Geräte, die über Henry Schein erworben wurden.

Wie viele von uns wissen, ist das Management einer Arztpraxis arbeitsintensiv und es gibt viele unterschiedliche Facetten zu beachten und zu erledigen. Welche Unterstützung leistet Henry Schein beim Praxismanagement?

Thomas Friedl: Eines unserer Ziele ist, Praxen bei der Verbesserung ihrer Arbeitsabläufe zu unterstützen. Um die Arbeitsabläufe zu verbessern, hilft unser Team dabei, zu bestimmen, welche Prozesse in einer Praxis optimiert werden können und sollten, und wie IT-Geräte wie etwa EKG- und Ultraschallgeräte ins vorhandene Praxissystem integriert werden können.

Darüber hinaus bieten wir etwas an, das wir die „Warenkorbanalyse“ nennen. Dabei analysieren wir, was eine Praxis regelmäßig benötigt, stellen fest, was tatsächlich eingekauft wird und was wir auf Lager haben und schauen dann, ob es günstigere oder hochwertigere Produkte gibt, deren Kauf sich lohnt.

Zwei Services möchte in im Kontext der Warenkorbanalyse gerne herausstellen: Shelve Service und FastOrder.

Beim Shelve Service – oder auch Lagerservice – liefern wir die Ware für den Kunden bis in sein Regal, bestellen gegebenenfalls nach und entsorgen anfallende Verpackungen fachgerecht. Auf diese Weise helfen wir unseren Kunden wertvolle Zeit zu sparen und sich damit voll auf die Patientenversorgung zu konzentrieren.

Der FastOrder Service ist ein web- oder Scanner-basiertes Bestell- und Bestandsmanagement-System. Er ermöglicht die effiziente und transparente Gestaltung des Orderprozesses zwischen dem Kunden und Henry Schein. Sortiment, Preise und Warenverfügbarkeit werden laufend aktualisiert. Durch seine intuitive Handhabung hilft FastOrder zusätzlich, die Bestellabläufe in der Praxis zu vereinfachen sowie in diesem Zuge kundenindividuell zu optimieren.

Durch diese beiden Dienstleistungen in Verbindung mit der Begleitung und Einführung in der Arztpraxis durch unsere professionellen Außendienst-Kollegen helfen wir Kosten zu senken und Prozesse zu verbessern. So kann sich der Arzt mit seinem Team voll dem Patienten widmen. Auch in Zeiten von fehlenden Resourcen im Bereich der medizinischen Fachangestellten sind diese Services eine hilfreiche Entlastung für das Praxispersonal. Nicht zu vergessen ist, dass optimierte Bestellprozesse helfen, Verpackungen zu reduzieren, Lieferungen zu minimieren und somit die Umwelt zu schonen.

Henry Schein Medical bietet Produkte für den Sprechstundenbedarf an. Wie hoch ist der abrechenbare Sprechstundenbedarf? Und welche Produkte sind zu berücksichtigen?

Thomas Friedl: Medizinische Produkte, die Ärzte regelmäßig bei der Behandlung von Patienten verwenden, gelten, vereinfacht gesagt, als Sprechstundenbedarf. Auch Ressourcen, die für medizinische Notfälle in einer Praxis vorhanden sein müssen, fallen in diese Kategorie. Dieser Bedarf kann mit der Krankenkasse abgerechnet werden und muss dem Bedarf der jeweiligen Praxis entsprechen. Der Bedarf errechnet sich aus der Anzahl der Behandlungsfälle.

Als Sprechstundenbedarf gelten Produkte für Diagnose und Therapie, Verbandsmaterial, Nahtmaterial, Desinfektionsmittel für die Anwendung am Patienten, Anästhetika und Mittel zur Lokalanästhesie sowie Testmaterialien und -reagenzien. Auch Dreiwegehähne, Einweg-Biopsienadeln/Punktionsnadeln und Einweg-Hautstanzen, vorgefertigte Halsbinden, Wattestäbchen, Infusionsgeräte und Spinalkanülen, Urinbeutel für Kinder sowie Latex-Fingerlinge werden berücksichtigt.

Webinare und Veranstaltungen sind ja bekanntlich eine gute und wichtige Möglichkeit für Mediziner, ihre Fertigkeiten weiterzuentwickeln. Stehen bei Henry Schein Medical Veranstaltungen auf dem Plan? Und wie kann man daran teilnehmen?

Thomas Friedl: Da sind wir ganz einer Meinung – deshalb fühlen wir uns bei Henry Schein Medical verpflichtet, unseren Kunden die neuesten Informationen zu übermitteln. Wir bieten Symposien, Kongresse, Schulungen sowie E-Learning-Veranstaltungen an, damit unsere Kunden ihren operativen Erfolg und ihre klinischen Ergebnisse verbessern können, und wir sind bei Messen vor Ort, um uns mit Medizinern über die neuesten Geräte, Produkte und Behandlungsoptionen auszutauschen.

Im September 2021 haben wir beispielsweise in Dortmund ein Fortbildungssymposium mit Vorträgen und Live-Präsentationen von Fachleuten verschiedener medizinischer Disziplinen zu Trends in der Gesundheitstechnologie veranstaltet. Und wir haben sogenannte „Aktionstage“ in Westerstede abgehalten, wo es Vorträge über verschiedene medizinische Themen, Ausstellungen und informative Gespräche mit Fachleuten vor Ort gab.

Hat ein Arzt oder ein Mitglied des Praxisteams Interesse an der Teilnahme an einer unserer Veranstaltungen, können sie sich mit unserem Online-Formular oder über unsere Mitarbeiter für die gewünschte Veranstaltung anmelden. Unsere Veranstaltungen sind auf der Website von Henry Schein Medical aufgelistet. Und wenn Sie noch Fragen oder Wünsche in Bezug auf die geplante Teilnahme haben, auch wenn Sie bereits angemeldet sind, kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail: info@henryschein-med.de oder telefonisch: 0800/888 777 6.

Vielen Dank, Herr Friedl, für die Einblicke in die vielen Dienstleistungen, die Henry Schein Medical zu bieten hat!

Anzeige

Trockene Haut: Die richtige Basistherapie ist das A und O

Viele Hauterkrankungen, wie beispielsweise Neurodermitis, sind eng mit einer gestörten Haut-Lipid-Barriere verknüpft. Mit der richtigen Basispflege lässt sich nicht nur die Hauthydration spürbar v... Mehr
Author's imageServiceredaktion
Login erfolgreich

Sie haben Sich erfolgreich bei arzt-wirtschaft.de angemeldet!

×