Jetzt bewerben um Ernst Jung-Karriere-Förderpreis 2019

Medizin-Nachwuchsförderpreis in Höhe von 210.000 Euro ausgeschrieben

Frisch vom Forschungsaufenthalt im Ausland zurückgekehrt? Motiviert, das medizinische Fachwissen in Forschung und Praxis in Deutschland umzusetzen? Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung unterstützt mit einem Medizin-Nachwuchsförderpreis dabei. Nachwuchs-Mediziner bis 35 Jahre können sich jetzt um den Ernst Jung-Karriere-Förderpreis bewerben.

Der Preis wird jedes Jahr im Mai in Hamburg verliehen und zählt zu Europas führenden Medizinpreisen in seiner Kategorie. Die Empfängerin oder der Empfänger erhält über drei Jahre hinweg eine Gesamtfördersumme von 210.000 Euro zur Finanzierung der Facharztausbildung und Forschung an einer deutschen Klinik.

Voraussetzung ist ein vorheriger, mindestens zweijähriger Forschungsaufenthalt im Ausland. Das aktuelle Bewerbungsverfahren für den Ernst Jung-Karriere-Förderpreis 2019 läuft noch bis August 2018. Nähere Informationen gibt es unter unter www.jung-stiftung.de

Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung in Hamburg vergibt den Medizin-Nachwuchsförderpreis seit 2006 mit dem Ziel den Wissenschaftsstandort Deutschland zu stärken. Mit ihm und zwei weiteren jährlich vergebenen Preisen ehrt und fördert sie die humanmedizinische Forschung und die Entwicklung neuer Therapiemöglichkeiten: Der Ernst Jung-Preis für Medizin, die Ernst Jung-Medaille für Medizin in Gold und der Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung zählen mit einer Gesamtsumme von 540.000 Euro europaweit zu den höchstdotierten Medizinpreisen. (ots)

FeedbackSenden
Anzeige

Verrechnungsstelle für Ärzte - warum sich die Zusammenarbeit für Sie rechnet

Im Vergleich zur Eigenabrechnung ist die Zusammenarbeit mit einer Verrechnungsstelle aus betriebswirtschaftlicher Sicht für eine Arztpraxis günstiger. Sie reduziert nicht nur den Zeitaufwand, welche... Mehr
Author's imageDr. Siegfried HammerlGeschäftsführer bei PAS Dr. Hammerl

Weitere Artikel zum Thema:

Grafik der Woche

Durchschnittliche Bruttojahresgehälter nach Studiengängen


Förderprogramm ambulante Weiterbildung startet

Künftig 4.800 Euro für angehende Allgemeinmediziner


Grafik der Woche

Beruf und Karriere: Hauptsache, die Bezahlung stimmt


Grafik der Woche

In welchem Alter verdient man am besten?


Grafik der Woche

Gehaltsvergleich: So viel wird in den Bundesländern verdient


Anzeige
Drucken