Grafik der Woche

Solidaritätszuschlag: Mehr Geld denn je für blühende Landschaften

Er ist seit Jahren ein politischer Zankapfel: der Solidaritätszuschlag. Das Steuerkonzept des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz enthält auch Pläne für den ‚Soli‘, der für untere Einkommen abgeschafft werden soll. Für dessen Abschaffung ist die Mehrheit der Bürger, wie aktuelle Umfragen bestätigen. Dennoch fließt das Geld hier stärker denn je.

Die Statista-Infografik zeigt, wie hoch die Einnahmen des Staates aus dem Solidaritätszuschlag in den Jahren seit seiner Einführung gewesen sind. Kritisiert wird seit Jahren immer wieder, dass das Geld nicht komplett in die einst dafür ausgelobten Kanäle fließt, wie der Bund der Steuerzahler zeigt. Fest steht, dass die Einnahmen aufgrund der guten Konjunkturlage sprudeln. Der Soli lag 2016 auf Platz fünf beim Anteil einzelner Steuern an den gesamten Einnahmen des Bundes.

Die Grafik zeigt die Entwicklung der staatlichen Einnahmen durch den Solidaritätszuschlag seit seiner Einführung.

Infografik: Mehr Geld denn je für blühende Landschaften | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

FeedbackSenden
Anzeige

Telematikinfrastruktur: Vorbereitungen für bundesweiten Roll-out in vollem Gange

Wenn am 1. Juli 2017 der flächendeckende Roll-out startet, sollten Ärzte gut informiert sein, und vor allem nicht zu lange mit der TI-Anbindung warten. Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Durchschnittliche 53 Tage bis der Steuerbescheid kommt

Die schnellsten Finanzämter Deutschlands


Sonderantrag beim Finanzamt

Abfindung: Ermäßigter Steuersatz bei Teilzahlungen


Aktuelles Urteil

Keine Gewerbesteuerbefreiung für ambulante Dialysezentren


Fahrzeug aus dem Ausland importiert?

Praxis-Pkw: Finanzamt darf Bruttolistenpreis schätzen


26 Jahre sind genug

Die Mehrheit wünscht sich die Abschaffung des Soli


Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewerten
Drucken