Erforschung regionaler Unterschiede in der Gesundheitsversorgung

Mit 5.000 Euro dotiert: Zi lobt Wissenschaftspreis aus

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) will wissen, was bei den Patienten ankommt und hat den Wissenschaftspreis „regionalisierte Versorgungsforschung“ 2016 ausgelobt.

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) hat in 2016 erneut einen Wissenschaftspreis zur Förderung der Erforschung regionaler Unterschiede in der Gesundheitsversorgung ausgeschrieben. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.

Mit dem Wissenschaftspreis sollen überdurchschnittlich gute Arbeiten ausgezeichnet werden, die sich der Untersuchung regionaler Unterschiede in der Gesundheitsversorgung gewidmet haben. Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Sollte es mehrere Preisträger geben, wird er auf Beschluss des Entscheidungsgremiums geteilt.

Teilnahmeberechtigt sind alle Forscher/innen, die nicht dem Entscheidungsgremium oder dem Zentralinstitut für die kassenärztlicheVersorgung in Deutschland (Zi) angehören. Grundsätzlich können Arbeiten aus allen Bereichen der Versorgungsforschung eingereicht werden, sofern sie auf regional differenzierte Untersuchungsergebnisse abzielen. Seitens des Zi besteht hier auch ein besonderes Interesse an sektorübergreifend bearbeiteten Themen. Die für den Wissenschaftspreis eingereichten Publikationen dürfen in den Folgejahren nicht noch einmal eingereicht werden.

Einsendeschluss für die Einreichung von Publikationen ist der 5. August 2016. Die Preisverleihung wird voraussichtlich im Dezember 2016 stattfinden.

Weitere Informationen zu den Anforderungen an die Einreichung, dem Entscheidungsgremium und den Entscheidungskriterien finden Interessenten unter www.versorgungsatlas.de

Anzeige

AOK und CompuGroup Medical wollen digitale Vernetzung in die Fläche bringen

Ambulante Arztpraxen sollen möglichst einfach Zugang zum Digitalen Gesundheitsnetzwerk erhalten. Deshalb konzipiert die AOK Nordost in ihrer Region gemeinsam mit dem führenden Hersteller von eHealth... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte



Fristen unbedingt beachten

Steuertermine 2018: Ein Überblick für Praxisinhaber



Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige