Kostenfreie Exemplare

Neue Ausgabe des Patientenmagazins

Die zweite Ausgabe des neuen Patientenmagazins ist auf dem Markt. Alle Praxen erhalten in diesen Wochen einige Exemplare kostenfrei zugesandt. Dem Infopaket liegen außerdem neue Materialien zur Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ bei. Außerdem ein Praxis-Planer für 2016 und Terminzettelblöcke.

Während in der ersten Ausgabe des Patientenmagazins alle wichtigen Aspekte ärztlichen Handelns zum Themenschwerpunkt „Zeit“ beleuchtet wurden, dreht sich in der aktuellen Ausgabe alles um das Thema „Angst“. Die Zeitschrift bietet auf über 60 Seiten kurzweilige Unterhaltung für wartende Patienten und sensibilisiert gleichzeitig die Leser für die Arbeits- und Lebenswelt von Ärzten und Psychotherapeuten.

Eine im Anschluss an die erste Ausgabe durchgeführte Leserbefragung hatte ergeben, dass das Magazin von Patienten sowohl wahr- als auch angenommen wird. Positiv bewertet wurden von den Test-Lesern insbesondere die Aufmachung des Magazins und die Unterhaltsamkeit der Texte. Die Ausgabe war im Mai erschienen.

Die Titelseite der aktuellen Ausgabe ziert der Moderator und Autor Max Moor. Dem Infopaket liegen drei Exemplare bei, weitere können im Internet bestellt werden. Herausgeber des Magazins ist die KBV.

Mit den Info-Materialien können Ärzte die Botschaften der Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ in ihrer Praxis sichtbar machen. Sowohl auf dem Kalender als auch auf den Terminzettelblöcken befindet sich die Adresse der Kampagnenwebseite, auf der sich Interessenten über die Arbeit der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten informieren können. Ärzte, die die Kampagne unterstützen und in ihrer Praxis sichtbar machen wollen, finden auf der Kampagnenseite www.ihre-aerzte.de Teaser- und Webbanner-Formate für die Praxis-Homepage zum kostenlosen Download. Plakate, Patientenbroschüren, das Wartezimmermagazin sowie weitere Kampagnen-Materialien können gegen eine geringe Schutzgebühr ebenfalls auf der Seite bestellt werden.

FeedbackSenden
Anzeige

Telematikinfrastruktur: Die Installation

Um Arztpraxen schnell und sicher an die TI anzubinden und im Nachgang einen reibungslosen Praxisablauf zu gewährleisten, müssen TI-Komponenten und Arztinformationssystem wie Zahnräder ineinandergre... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


IGeLn - aber richtig

Neuer Ratgeber für Ärzte


Aktion gilt für alle Neuwagen

VW-Aktionsangebote für Ärzte


Weiterbildungsangebot der apoBank

Kostenlose Seminare für Heilberufler


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Anzeige
Drucken