Sichere und durchgängige Nutzung der IT-Systeme

Neue CGM-Lösung sorgt für hochverfügbare IT-Infrastruktur in der Arzt- und Zahnarztpraxis

Die CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) erweitert ihre Produktreihe CGM PROFESSIONAL LINE um eine professionelle IT-Hochverfügbarkeitslösung (HA). Mit der Erweiterung haben Ärzte und Zahnärzte auch bei technischen Störungen jederzeit Zugriff auf ihre Praxis- und Patientendaten. CGM PROFESSIONAL LINE HA richtet sich insbesondere an kleine bis mittelgroße Arzt- und Zahnarztpraxen. Hochsichere IT-Lösungen sind damit nicht mehr länger ein kostenintensives Privileg von Großunternehmen.

Im täglichen Praxisalltag von Arzt- und Zahnarztpraxen ist die Verfügbarkeit der Praxis-IT in den vergangenen Jahren immer entscheidender geworden. Gerade Serverausfälle bringen den Praxisablauf schnell zum Erliegen. Für die Praxis bedeuten solche Ausfälle einen Zeit- und Geldverlust. Gleichzeitig wirken sich Verzögerungen im Ablauf und Wartezeiten negativ auf die Patientenzufriedenheit und die Mitarbeitermotivation aus. Gesucht sind also Lösungen, die eine sichere und durchgängige Nutzung der IT-Systeme gewährleisten können. CGM PROFESSIONAL LINE HA ist eine solche Lösung.

IT-Hochverfügbarkeitslösung der CompuGroup Medical

Die neue IT-Hochverfügbarkeitslösung der CompuGroup Medical (CGM) kombiniert Server der eigenen Hardware-Linie CGM PROFESSIONAL LINE mit der V-Med-Lösung der Firma Collax GmbH. Das Ergebnis ist eine intelligente Server-Virtualisierung und -Spiegelung, die technische Defekte erkennt und so drohende Ausfallzeiten der Praxis-IT verhindern kann. Eine permanente, in Echtzeit ablaufende Synchronisation aller Daten stellt zudem die Integrität der Praxisdaten auf zwei identischen Server-Systemen jederzeit sicher. Fällt einer der Server aus, kann durch diese Virtualisierung ohne Einschränkung und ohne Verzögerung weitergearbeitet werden.

Was steckt hinter CGM PROFESSIONAL LINE HA?

Hinter CGM PROFESSIONAL LINE HA stehen, neben der CGM, die renommierten deutschen Unternehmen Collax GmbH und bluechip Computer AG. Beide Partner stehen für Sicherheit Made in Germany! Durch die Kooperation mit der CGM steht die professionelle IT-Technik ab sofort auch Arzt- und Zahnarztpraxen zur Verfügung. „Die CGM PROFESSIONAL LINE HA wurde speziell für die Anforderungen von Arzt- und Zahnarztpraxen entwickelt und garantiert eine hohe IT-Ausfallsicherheit“, erklärt Wolfgang Stauch, General Manager des CGM-Tochterunternehmens CGM IT Solutions und Services GmbH. „Durch die Kombination unserer Hardware-Linie CGM PROFESSIONAL mit der Software von Collax können wir Arzt- und Zahnarztpraxen ab sofort eine hochprofessionelle Sicherheitslösung zu einem Preis anbieten, der auch mit dem Betriebsbudget einer kleinen bis mittelgroßen Praxis umsetzbar ist. Der Zugang zu professionellen Hochverfügbarkeits- und Virtualisierungslösungen ist damit nicht mehr länger nur Großunternehmen vorbehalten.“

Ärzte und Zahnärzte können die CGM PROFESSIONAL LINE HA über alle autorisierten CGM-Vertriebspartner (u.a. Gotthardt Informationssysteme GmbH, K-LINE PRAXISLÖSUNGEN GmbH, CoSi medical IT GmbH, TURBOMED Vertriebs- und Service GmbH) beziehen.

The following two tabs change content below.

Jürgen Veit

Jürgen Veit

Leiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Jürgen Veit ist bei der CompuGroup Medical Deutschland AG für die Kommunikation D-A-CH verantwortlich. Der Kommunikationswirt war vorher rund 25 Jahre in führenden Funktionen in internationalen Kommunikationsagenturen tätig.

Anzeige

CGM entwickelt elektronische Patientenakte nach gematik-Vorgaben – Zulassung beantragt

CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) bietet mit CGM LIFE eine zukunftssichere eHealth-Plattform und eine patientengeführte elektronische Patientenakte. Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Vernetztes Gesundheitswesen

Startschuss für die erste echte digitale Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung


Hier schaut der Fiskus genau hin

Freiberufliche Personengesellschaften: Vorsicht vor „gewerblicher Infektion“!


Gesetzliche Neuerung

Verschärfte Buchführungsregeln für Praxen


Online-Sprechstunde

Nachfrage nach telemedizinischen Anwendungen steigt


Auf diese Kriterien kommt es an

Tipps für die Wirtschaftlichkeitsprüfung