Grafik der Woche

Nie waren telefonieren und surfen billiger

Doch, es gibt sie noch, die guten Nachrichten in Bezug auf Preise: Tatsächlich waren telefonieren und surfen noch nie so günstig wie heute.

Die vor 1990 geborenen werden sich noch erinnern, Telefonieren und im Internet surfen waren einmal Aktivitäten die schnell zu einer spürbaren Belastung für das Konto werden konnten. Kam in den 90er Jahren eine viertelstündiges Telefongespräch per Handy noch einer Investment-Entscheidung gleich, sind Telekommunikationsdienstleistungen im Flatrate-Zeitalter vergleichsweise billig zu haben.

Die Daten des Statistischen Bundesamts zeigen, dass die Preise für Festnetztelefonie und Internet sowie Mobilfunkservices in Deutschland seit Jahren rückläufig sind. Mit einer Umkehr dieses Trends ist derzeit kaum zu rechnen.

Die Grafik bildet die Entwicklung der Preise für Telekommunikationsdienstleistungen (Index, 2010 = 100) in Deutschland ab.

Infografik: Nie waren telefonieren und surfen billiger | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Datenschutz in der Arztpraxis Teil 2: Auch Ärzte müssen sich gegen Cyber-Attacken absichern

Recherchen im Internet und die Kommunikation per E-Mail gehören in vielen Arztpraxen zum Arbeitsalltag. Gleichzeitig sind im Praxisnetzwerk die Gesundheitsdaten der Patienten und somit hochsensible P... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Grafik der Woche

Die Pkw-Maut auf europäischen Straßen


Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema

Roamingfreie Zone: Telefonieren und Surfen ohne Kostenschere


Außergewöhnliche Belastungen

Steuererklärung: Anwaltskosten steuerlich geltend machen


Gericht gibt Kunden Recht

Abzocke: Richter kritisieren zu hohe Schlüsseldienst-Rechnung


Das müssen Sie sich nicht bieten lassen

Keine Notargebühren bei anwaltlicher Beratung


Anzeige