KBV

Honorar: Haus- und Fachärzte verdienen etwa 3.704 Euro netto

Hausärzte erhielten 2009 durchschnittlich ein Honorar von 206.368 Euro, Fachärzte 202.725 Euro. Davon bleiben laut KBV 3.704 Euro monatlich übrig.

Das Honorar eines Hausarztes betrug im Jahre 2009 durchschnittlich 206.368 Euro. Ein Facharzt erhielt ein Honorar von durchschnittlich 202.725 Euro. Diese Zahlen hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Das Honorar sei allerdings nicht zu verwechseln mit dem Nettoeinkommen. Vom Honorar zahle der Arzt die Betriebskosten für die Praxis. Dies allein verschlinge durchschnittlich 51,7 Prozent des Honorars. Außerdem bezahle er Steuern sowie Aufwendungen für Versicherungen und Altersvorsorge.

Nach Abzug der Praxiskosten erzielte ein Hausarzt 2009 einen Ertrag von durchschnittlich 105.115 Euro. Im fachärztlichen Versorgungsbereich erreichte der Ertrag eine Höhe von 96.898 Euro. Die KBV betont, dieser Ertrag sei abermals nicht mit dem Nettoeinkommen zu verwechseln. Subtrahiere man die Aufwendungen zur Krankenversicherung und berufsständischen Altersvorsorge, so bleibe ein verfügbares Nettoeinkommen von 3.704 Euro im Monat im Durchschnitt für alle niedergelassenen Ärzte. Nicht abgezogen seien bei diesem Honorar allerdings die Aufwendungen für eine private Altersvorsorge.

In dieser Darstellung sind Einnahmen aus der Behandlung von privat versicherten Patienten ausgeklammert.

FeedbackSenden
Anzeige

Chronische Niereninsuffizienz – eine in der hausärztlichen Praxis häufig vernachlässigte Volkskrankheit

Nierenfunktionsstörungen wie die chronische Niereninsuffizienz kommen häufig vor und treten in der hausärztlichen Praxis mehrmals im Jahr in Erscheinung. Mit einer Evidenz von 7,2 % bei Patienten ... Mehr
Author's imageAxel SchirpProduktmarketing bei HDI Vertriebs AG

Weitere Artikel zum Thema:

Nettoeinkommen

Niedergelassene verdienen netto rund 2.300 Euro im Monat


Honorar

Hausärzte verdienen angeblich mehr als Fachärzte


Grundversorgung

Fester Zuschlag zur PFG für Fachärzte


KBV-Bilanz

Ärztliches Honorar um fünf Milliarden Euro gestiegen


Personal

Mehr Honorar für MFA


Anzeige
Drucken