Querdenker gesucht

Novartis Oppenheim-Förderpreis für junge MS-Forscher geht in die 9. Runde

„Multiple Sklerose – forschen und verstehen“: Unter diesem bewusst weit gefassten Motto motiviert der Oppenheim-Förderpreis junge Wissenschaftler, sich uneingeschränkt mit ihren frischen Lösungsansätzen rund um die MS am wissenschaftlichen Diskurs zu beteiligen, um das Puzzle Multiple Sklerose Schritt für Schritt zu lösen.

„Wir freuen uns wieder auf spannende Beiträge zu Präklinik und Klinik und darauf, junge Kollegen bei der Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen“, so Prof. Lothar Färber, Medizinischer Direktor der Novartis Pharma GmbH. Der Oppenheim-Förderpreis wird in den Kategorien „Präklinik“ und „Klinik“ verliehen und ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert. Die Preissumme wird gleichermaßen geteilt, sodass die Preisträger in jeder Rubrik 50.000 Euro erhalten.

Zwei unabhängige Expertengremien ermitteln die Preisträger in einem zweistufigen Verfahren. Zunächst prüft ein interdisziplinär besetzter Beirat den wissenschaftlichen Innovationsgehalt der Anträge und gibt sie mit einer Bewertungsempfehlung an das Expertenkuratorium weiter.
In einem zweiten Schritt prüfen die Experten die Forschungsvorhaben vor dem Hintergrund der bisherigen akademischen Tätigkeit der Antragsteller und beurteilen deren wissenschaftliche Kohärenz und Relevanz, bevor sie die Gewinner abschließend festlegen.

Teilnahmeberechtigt sind alle wissenschaftlich tätigen akademischen Mitarbeiter oder Forschungsgruppen an Universitäten und vergleichbaren Institutionen in Deutschland, die nicht älter als 40 Jahre sind und die keine Professur innehaben. Der Oppenheim-Förderpreis 2018 wird im Rahmen der 91. DGN-Jahrestagung im November in Berlin verliehen sowie anlässlich des Novartis Research Day MS am 24. und 25. Januar 2019 in Berlin.

Ausführliche Informationen und die notwendigen Unterlagen zur Einreichung des Projektantrags stehen online unter www.wissenschaftundms.de bereit. Berücksichtigt werden Anträge, die bis zum 25. Mai 2018 bei folgender Adresse eingegangen sind:

Novartis Pharma GmbH
Stichwort „Oppenheim-Förderpreis 2018“
z. Hd. Karoline Wünsche
Clinical Research
Roonstraße 25
90429 Nürnberg
karoline.wuensche@novartis.com

Anzeige

Mehr Freiraum für Patientengespräche

Abrechnungen, Patientendaten, Termine und Rezepte: Ärzte beschäftigen sich täglich bis zu drei Stunden mit der Dokumentation ihrer Arbeit, mit dem Ausfüllen von Formularen und anderen administrati... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Diäten mal anders

Das verdienen Bundestagsabgeordnete


Rezeptfreie Gesundheit

Umsatz mit rezeptfreien Medikamenten


Wirtschaftliche Probleme zwingen Selbstständige in die Knie

Zahl der Apotheken auf 30-Jahres-Tief


Mit 19.500 Euro dotiert

Deutscher Preis für Patientensicherheit ausgelobt


Grafik der Woche

Corruption Perceptions Index: Wie käuflich ist die Welt?


Anzeige