Praxis

  • Ein Arzt, der einen Weiterbildungsassistenten beschäftigt, muss diesen intensiv betreuen und dafür nachweislich regelmäßig in der Praxis anwesend zu sein. Vernachlässigt er diese Pflichten, darf seine Kassenärztliche Vereinigung Fördermittel und Honorare für Leistungen, die der Weiterbildungsassistent erbracht hat, zurückfordern, wie ein aktuelles Urteil zeigt.

    Mehr...
  • Buchführung – viele Niedergelassene scheuen die lästige Pflicht. Doch vermeiden lässt sich die Arbeit leider nicht. Wir verraten, worauf es ganz besonders ankommt.

    Mehr...
  • Steuervorteil für die Arztpraxis sichern

    Fahrtenbuch: Diese Anforderungen müssen Ärzte erfüllen

    Zum Alltag eines Arztes gehört nicht nur die Behandlung in der Praxis, sondern auch regelmäßig die Fahrt zu Hausbesuchen. Diese Fahrten zählen als berufliche Fahrten, die der Arzt bei einem Firmenwagen von seinen Privatfahrten abgrenzen muss. Wer hierfür ein Fahrtenbuch verwendet, muss strenge Vorgaben des Finanzamts beachten.

    Mehr...
  • Wer eine Praxis verkauft, sollte zur Bewertung Zeitwerte des Anlage- und Umlaufvermögens nach Ablauf des Zeitraums der Gewinnprognose berechnen. In der Regel ist die Nutzungsdauer der Praxissubstanz erheblich länger und vom Käufer finanziell zu vergüten.

    Mehr...
  • Leasing besser als Finanzierung?

    Praxisübernahme: Leasing schont Eigenkapital

    Wer eine Praxis übernimmt, stellt sich auch die Frage nach der Finanzierung des Inventars. Eine wichtige Rolle spielen dabei Steuerlast und die Liquidität.

    Mehr...
  • Die Praxisübergabe in gesperrten Planungsbereichen muss gründlich vorbereitet werden. Sonst kommt der Zulassungsausschuss mit staatlicher Preisaufsicht und Kaufpreiskontrolle.

    Mehr...
  • Die Umsätze des Arztes entscheiden

    Der Praxis-Pkw und seine steuerliche Behandlung

    Niedergelassene Ärzte haben eine enorme Verantwortung und arbeiten überdurchschnittlich viel. Da ist es mehr als legitim, dass man sich als Dienstwagen ein schönes Auto leistet und dieses seinem Praxisvermögen zuordnet. Welche Folgen das aus steuerlicher Sicht hat, erläutert Steuerberater Dennis Janz, Fachberater im ambulanten Gesundheitswesen (IHK).

    Mehr...
  • „Zahlenspiele“ sind unerlässlich, wenn die Zukunftsplanung der Praxis ein solides Fundament haben soll. Unser Autor zeigt, wie sich aus Ist-Daten hilfreiche Praxis-Prognosen entwickeln lassen.

    Mehr...
  • Der Schlüssel zum Erfolg

    Was macht eine Praxis wirklich attraktiv?

    Seine Praxis up to date zu halten, zahlt sich immer aus. Es gibt nur ein paar Regeln einzuhalten – und schon steigert der Inhaber die Attraktivität des Geschäftsobjekts.

    Mehr...
  • Arbeitsverträge mit nahen Angehörigen nähren beim Finanzamt vielfach den Verdacht des Missbrauchs als Steuersparmodell. Entsprechend streng prüfen die Beamten solche Vereinbarungen. Wie Ärzte Familienmitglieder rechtssicher in der Praxis arbeiten lassen.

    Mehr...