Praxiskauf

  • Vorstand der Bundeszahnärztekammer fordert Maßnahmen

    Bergen Zahnheilkunde-GmbHs berufsrechtliche Schwachstellen?

    Die Ausübung der Zahnheilkunde kann auch durch Zahnheilkundegesellschaften, etwa Zahnheilkunde-GmbHs, erfolgen. Die Gründer versprechen sich davon Größenvorteile und Verbundeffekte und nicht zuletzt die „gezielte Hereinnahme von Fremdkapital“. Neben diversen, vormals noch nicht voraussehbaren Problemen, zeigen sich nun aber auch die berufsrechtlichen Schwachstellen.

    Mehr...
  • Wer eine Praxis verkauft, sollte zur Bewertung Zeitwerte des Anlage- und Umlaufvermögens nach Ablauf des Zeitraums der Gewinnprognose berechnen. In der Regel ist die Nutzungsdauer der Praxissubstanz erheblich länger und vom Käufer finanziell zu vergüten.

    Mehr...
  • Leasing besser als Finanzierung?

    Praxisübernahme: Leasing schont Eigenkapital

    Wer eine Praxis übernimmt, stellt sich auch die Frage nach der Finanzierung des Inventars. Eine wichtige Rolle spielen dabei Steuerlast und die Liquidität.

    Mehr...
  • Wer sich als Arzt mit eigener Praxis niederlassen möchte, muss viele Punkte für sich klären: Standort, medizinisches Angebot, Versorgungsauftrag. Manchmal ist es leichter, wenn man bei der Gründung nicht allein dasteht. Für alle, die trotzdem unabhängig bleiben möchten, ist die Kooperation innerhalb einer Praxisgemeinschaft eine gute Alternative.

    Mehr...
  • Wer den Wert seiner Praxis bestimmen und beim Käufer erst gar keine Zweifel an der Bewertung aufkommen lassen will, sollte auf qualifizierte Sachverständige setzen. Experte Frank Boos gibt fünf Branchentipps für die erfolgreiche Praxisbewertung.

    Mehr...
  • Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Verschiedene Faktoren spielen bei der Praxisgründung eine wichtige Rolle. Aber das A und O ist eine gute Planung. In diesem Beitrag erfahren Sie, was bei der Planung zu beachten ist, welche Kosten auf Sie zukommen und welche Modelle es gibt.

    Mehr...
  • Ein Umzug mit der Praxis ist für viele Ärzte ein Albtraum, langfristige Mietverträge ein Muss. Doch sind Sie sicher, dass Ihr Vertrag tatsächlich wasserdicht ist?

    Mehr...
  • Gemeinsam mit der ApoBank analysiert das IDZ regelmäßig das Investitionsverhalten junger Zahnärzte. Der folgende Auszug zeigt die wichtigsten Ergebnisse der Existenzgründungsanalyse 2016.

    Mehr...
  • Was Praxisnachfolger wissen müssen

    Personal: Rosinenpicken ist beim Praxiskauf verboten

    Die Praxis ist ein Traum: Schöne Räume, eine vielversprechende Patientenkartei. Selbst der Preis stimmt. Nur die unfreundliche (und vor allem überbezahlte) Empfangsdame trübt das Bild. Da muss sich doch etwas machen lassen – oder?

    Mehr...
  • Der Anteil der Frauen, die sich für eine eigene Zahnarztpraxis entscheiden, ist 2016 um drei Prozentpunkte gesunken. Das zeigt die Auswertung der Existenzgründungen unter den Zahnärzten nach Geschlecht.

    Mehr...