Zum Drucken hier klicken!

- arzt-wirtschaft.de - https://www.arzt-wirtschaft.de -

Praxisverkauf und Praxisbewertung: Auf diese Punkte müssen Sie achten


Arzt telefoniert

Die Zeiten, in denen der Praxisverkauf quasi “von alleine” lief, sind für die meisten niedergelassenen Ärzte leider vorbei. Wer sein Lebenswerk zu einem guten Preis an einen geeigneten Nachfolger übergeben möchte, muss die Sache professionell angehen. Wir listen auf, worauf es ankommt, wenn es soweit ist. Besonders komplex ist vor allem die Praxisbewertung.

Vor dem Praxisverkauf steht für Arzt oder Zahnarzt immer das Thema Praxiswertermittlung. Grundsätzlich bestimmt sich der Praxiswert aus der Addition von Substanzwert und ideellem Goodwill. Die Ermittlung des Praxiswertes kann allerdings anhand verschiedener Methoden erfolgen, die zum Teil zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.

Praxiswertermittlung nur mit Gutachter oder Sachverständigem

Weil Praxisverkäufer und Käufer zudem meist unterschiedliche – und oftmals auch unrealistische – Vorstellungen vom Wert der Praxis haben, braucht es an dieser Stelle einen neutralen Gutachter. Die Praxiswertermittlung erledigen im Idealfall öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige. Auch ein Steuerberater oder Rechtsanwalt kann als Berater bei der Praxisabgabe hilfreich sein. Letztendlich gilt aber, dass der Praxiswert eben derjenige ist, der am Markt tatsächlich erzielbar ist. Und der kann vom Ergebnis der Praxisbewertung doch ziemlich abweichen.

Faktoren, die den Wert der Arztpraxis bestimmen

Wenn es um den Wert einer Arztpraxis oder einer Zahnarztpraxis geht, spielen neben dem Umsatz zahlreiche mindernde oder erhöhende Faktoren eine Rolle. Dazu gehören unter anderem:

Je nachdem, wie die Antwort auf die dazugehörigen Fragen ausfällt, schwankt auch der Praxiswert beziehungsweise der Preis. Nicht jeder Punkt lässt sich 1:1 in Umsatz umrechnen. Aber es ist nun mal so, dass Patienten Arztpraxen mit ausreichendne Parkplätzen und einer Apotheke in unmittelbarer Nähe besonders schätzen. Für den potentiellen Käufer ist natürlich auch die Konkurrenzsituation wichtig, ebenso wie die Details rund um die Praxisräumlichkeiten.

Käufer und Verkäufer brauchen professionelle Unterstützung durch einen Gutachter, um die Auswirkungen der einzelnen Punkte auf den Praxiswert richtig einzuschätzen. Ein entsprechendes Gutachten in Auftrag zu geben, kann für die Praxisbewertung daher nur empohlen werden. Das sogenannte “Goodwill”, also die immateriellen Werte, dürfen bei keiner Methode zur Berechnung des Preises unterschätzt werden.

Nachfolgesuche für die Arztpraxis

Mindestens genauso wichtig ist für den Arzt/Zahnarzt aber natürlich auch die Nachfolgersuche. Was viele Niedergelassene unterschätzen: Sie braucht ausreichend Zeit! Mit einer Arztpraxis ist es genau wie mit jedem anderen Unternehmen: Der geeignete Kandidat muss Know-how und Geld mitbringen. Und man möchte sein Lebenswerk ja auch in gute Hände übergeben. Dazu kommt, dass der Praxisinhaber nicht allein entscheidet. Das letzte Wort hat immer der Zulassungsausschuss. Da kann es nicht schaden, nicht nur einen, sondern mehrere geeignete Kandidaten vorzuschlagen.

Der geeignete Zeitpunkt

Über den geeigneten Abgabezeitpunkt können sowohl persönliche wie auch finanzielle Überlegungen entscheiden. Diese Gedanken sollte sich der Praxisinhaber frühzeitig machen:

Praxisverkauf in gesperrten Gebieten

Der Praxisverkauf in gesperrten/zulassungsbeschränkten Gebieten stellt alle Beteiligten vor zusätzliche Herausforderungen. Hier reicht es nicht aus, eine Praxiswertermittlung durchzuführen und sich dann auf die Suche nach dem geeigneten Käufer zu machen. In zulassungsbeschränkten Gebieten muss bei Beendigung der Zulassung und wenn die Praxis von einem Nachfolger fortgeführt werden soll, der Vertragsarztsitz auf Antrag des ausscheidenden Arztes in einem Verfahren ausgeschrieben werden. Hierfür sollten mindestens sechs bis acht Monate eingeplant werden. Das Verfahren läuft in der Regel so ab:

Übergabe an den Käufer

Praxisverkauf an den Nachfolger: Bei der Übergabe an den Nachfolger gilt es folgende Punkte zu beachten:

Bei einem Verkauf der Praxis stehen neben den bestehenden steuerlichen Freibeträgen, die unter gewissen Voraussetzungen geltend gemacht werden können, bezüglich des Verkaufserlöses weitere steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Der Praxisverkauf sollte daher nicht unter Zeitdruck und unbedingt in Zusammenarbeit mit einem Steuerberater geplant werden. Empfehlenswert ist es zudem, eine Annonce in einer Praxisbörse aufzugeben.

Wie funktioniert eine Praxisauflösung?

Gibt es keinen Nachfolger und muss die Praxis deshalb abgewickelt werden. Hierbei muss auf diese Punkte geachtet werden:

Ein niedergelassener Arzt oder Zahnarzt, der seine Praxis verkaufen will, sollte auf jeden Fall auch eine Steuerberatung zum Thema in Anspruch nehmen. Nicht vergessen sollte man auch das Personal: Wer eine Praxis übernimmt, muss wissen, dass meistens auch die bisherigen Arbeitnehmer bei ihm bleiben. Entsprechend muss sich der Käufer auch auf mögliche Personalfragen in Zusammenhang mit der neuen Arztpraxis vorbereiten.

Anzeige

Umsatzrechner für die Arztpraxis – objektiv, transparent und individuell

Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digi... Mehr
Ilias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Related Posts