Wettbewerbsrecht

  • Die Wettbewerbszentrale hat die aktuelle Entwicklung ihrer Fälle im Gesundheitswesen vorgestellt und berichtet insbesondere von steigenden Fallzahlen bei digitalen Werbekanälen. Hier wird vor allem bemängelt, dass Ärzte geleistete Provisionszahlungen nicht angeben.

    Mehr...
  • In Bezug auf das Anti-Korruptionsrecht sind die meisten Ärzte inzwischen sensibilisiert. Doch das ist nicht das einzige Gesetz, dass Ärzten deutliche Grenzen in ihrer unternehmerischen Freiheit aufzeigt. Auch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und das Heilmittelwerbegesetz (HWG) beinhaltet so einige Tücken.

    Mehr...
  • Zahnarzt unterliegt Wettbewerbszentrale

    Werbung: keine Übernachtung, keine Praxisklinik

    Das Oberlandesgericht Hamm hat einer Klage der Wettbewerbszentrale stattgegeben und einem Zahnarzt die Werbung für seine „Praxisklinik“ untersagt. Das Gericht sah als bestätigt an, dass er sich damit unerlaubt einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten verschaffte.

    Mehr...
  • Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen

    Keine Zugabe von Kuschelsocken bei preisgebundenen Arzneimitteln

    Deutsche Apotheker dürfen ihren Kunden beim Erwerb verschreibungspflichtiger und sonstiger preisgebundener Arzneimittel keine geldwerten Vorteile gewähren. Das hat das Oberverwaltungsgericht mit zwei Urteilen vom 8. September 2017 entschieden.

    Mehr...
  • Des einen Freud – des anderen Leid. Ärztebewertungsportale können gerade neuen Praxen Patienten bringen – oder jede Menge Ärger machen. Kann ich als Arzt meine Aufnahme in solche Portale verhindern? Und wie gehe ich gegen negative Bewertungen vor? Der folgende Beitrag gibt eine erste Orientierung zu den rechtlichen Fallstricken von Bewertungsportalen.

    Mehr...
  • Da hat ein unzufriedener Patient im Netz so richtig seinen Frust rausgelassen? Ein Shitstorm schadet nicht nur Ihren guten Ruf, sondern kann auch potentielle Patienten abschrecken und damit Ihre Einnahmen und den Praxiserfolg beeinträchtigen. Expertin Stefanie Woerns* erklärt, wie Sie großen Schaden für die Praxis vermeiden.

    Mehr...
  • Immer mehr Ärzte setzen auf zusätzliche, umsatzträchtige Angebote wie alternative Heilmethoden. Aber dürfen Ärzte, deren Empfehlungen Patienten ja meist vertrauen, dabei auch für nicht anerkannten Behandlungen werben? Insbesondere, wenn die alternative Behandlungsform nicht wissenschaftlich belegt ist? Dazu hat sich das Oberlandesgericht Koblenz in einem Urteil geäußert.

    Mehr...