Aufteilungsbescheid

Schützen Sie Ihren Ehepartner

Finanziell klamme Zeiten gibt‘s selbst in besten Familien. Ein so genannter Aufteilungsbescheid hilft Ehepaaren dann, steuerlich nicht als Gesamtschuldner haften zu müssen.

Steht ein Partner, der mehr Einkommensteuer schuldet, etwa vor der Insolvenz, haftet sein Ehepartner für die Steuerschulden mit. Auch wenn ein Partner bei Scheidung zuvor hohe Steuerschulden angehäuft hat, haftet der geschiedene Partner mit. Solche Gesamtschuldenhaft kann aber ein „Aufteilungsbescheid“ aushebeln. Das bedeutet: Die gemeinsam veranlagten Partner entgehen dadurch nicht nur der gesamtschuldnerischen Haftung im Rahmen der Einkommensteuer, sondern beschränken auch die Vollstreckungsmöglichkeiten des Finanzamtes.

Eheleute haften im Normalfall, wenn sie gemeinsam zur Einkommensteuer veranlagt werden, für alle Verbindlichkeiten als Gesamtschuldner; selbst im Zweifelsfall beträgt die Haftung 50 Prozent. Und dies unabhängig davon, ob Ehepartner die Schuld auch jeweils zur Hälfte veranlasst haben oder intern tragen wollen. Grundsätzlich können Ehegatten aber zwischen getrennter oder gemeinsamer Veranlagung wählen, wenn

  • beide Ehegatten unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind und
  • beide Ehegatten nicht dauernd getrennt leben.

Gemeinsame Veranlagung macht insbesondere Sinn, wenn ein Ehegatte deutlich geringere Einkünfte hat. Dann sorgt sie für deutliche Abmilderung des Progressionsvorbehalts. Gleiches gilt für Familien, bei denen ein Ehepartner wegen Kindererziehung überhaupt nicht arbeitet. Zusammen veranlagte Ehegatten unterliegen aber eben auch gesamtschuldnerischer Haftung. Ein Aufteilungsbescheid kann aber von jedem der Ehegatten beantragt werden – einzeln oder gemeinsam. Die Aufteilung sorgt im Ergebnis dann dafür, dass Gesamtschuldnerschaft unterbleibt.

Anzeige

Datenschutz in der Arztpraxis Teil 2: Auch Ärzte müssen sich gegen Cyber-Attacken absichern

Recherchen im Internet und die Kommunikation per E-Mail gehören in vielen Arztpraxen zum Arbeitsalltag. Gleichzeitig sind im Praxisnetzwerk die Gesundheitsdaten der Patienten und somit hochsensible P... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Absicherung für den Ernstfall

Risikolebensversicherung: Absicherung für die Familie




Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder



Anzeige