Zum Drucken hier klicken!

- arzt-wirtschaft.de - https://www.arzt-wirtschaft.de -

So groß sind die Lohnunterschiede in der Altenpflege


Eine Pflegerin der Hauskrankenpflege besucht einen Patienten

Trotz großer Verantwortung und hohen Anforderungen sind Jobs in der Altenpflege nach wie vor schlecht bezahlt. Zudem unterscheiden sich die Löhne je nach Region zum Teil gravierend, wie eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung zeigt.

In Westdeutschland verdienen Altenpflege-Fachkräfte ein monatliches Bruttomediangehalt von im Schnitt 2.855 Euro, in Ostdeutschland dagegen nur von durchschnittlich 2.356 Euro. Am höchsten sind die Löhne in Baden-Württemberg (3.036 Euro), Bayern (2.989 Euro) und Hamburg (2.922 Euro), wie die Statista-Grafik zeigt. Die niedrigsten Gehälter werden in Sachsen-Anhalt (2.136 Euro) und Sachsen (2.203 Euro) gezahlt.

Besonders prekär: In der Studie wurden nur die Löhne für Vollzeitstellen eingerechnet. In der Altenpflege arbeiten laut Angaben der Hans-Böckler-Stiftung jedoch 57 Prozent der Angestellten in Teilzeit. Ihre Löhne dürften also noch weitaus niedriger ausfallen.

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Umsatzrechner für die Arztpraxis – objektiv, transparent und individuell

Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digi... Mehr
Ilias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Related Posts