So kriegen Sie beim Elterngeld das Maximum raus

1. Mehr Förderung oder mehr Einkommen

Bild 1 von 5

Geht es darum, möglichst viel finanzielle Unterstützung vom Staat zu bekommen, sollte der Besserverdiener beim Kind bleiben: Denn je höher der Verdienst, desto höher fällt auch das monatliche Elterngeld aus – bis zu einer Obergrenze von 1800 Euro. «Wenn bei einem Paar der Besserverdiener länger in Elternzeit geht, bekommt er natürlich mehr Elterngeld», sagt Christine Multhauf, Leiterin der Beratung bei Elterngeld.net in Erfurt.

Zurück zum Beitrag: FInanzspritze in der Kinderpause

Weitere Artikel zum Thema:

Grafik der Woche

Zukunftsbild der Heilberufler 2030


Einnahmen je Praxisinhaber in Euro


Die Ergebnisse der Studie im Überblick


Niedergelassene Ärzte und ihre häufigsten Business-Fehler


Damit der Patient wirklich zahlt


Anzeige