Finanziell abgesichert in den Ruhestand

Machen Sie Ihre Praxis interessant: So klappt es mit dem Verkauf

Angesichts des drohenden Ärztemangels wird es immer mehr zur Herausforderung, später seine Praxis auch verkaufen zu können. Man kann aber jede Niederlassung für Nachfolger interessant machen. Isabel Wildfeuer* erklärt, worauf Sie besonders achten müssen.

Bis zum Jahr 2020 gehen schätzungsweise mehr als 50.000 niedergelassene Ärzte in den Ruhestand. Für alle Abgeber ist es bedeutsam, ihre Praxis interessant zu machen. Folgende Gesichtspunkte können dabei helfen:

Praxismietvertrag

Dieser ist für Ihren Nachfolger von zentraler Bedeutung! Prüfen Sie ihn unbedingt frühzeitig auf Laufzeit, Kündigungsfristen und sehen Sie nach, ob er eine Nachfolgeklausel enthält. Letztere erleichtert Ihrem Nachfolger die Übernahme des Mietvertrags. Ist eine solche Klausel nicht enthalten, sollten Sie bei Ihrem Vermieter sein Einverständnis für den Eintritt Ihres Nachfolgers in den Mietvertrag einholen. Sonst laufen Sie Gefahr, dass Sie zwar eine rentable Praxis haben, für die Sie auch einen guten Kaufpreis erzielen können, bei der aber der Verkauf scheitert, weil die Räume nicht vermietet werden können oder der Vermieter die Nachfolgesituation für eine unwirtschaftliche Mieterhöhung nutzt.

Eigener Tätigkeitsumfang

Treten Sie nicht bereits Jahre vor der Praxisabgabe beruflich kürzer! Dies birgt zwei Gefahren: Ihr Praxiswert bemisst sich vor allem nach Ihrem Umsatz der letzten Jahre. Wenn Sie in diesen Jahren weniger arbeiten, verringert sich Ihr Gewinn und der Kaufpreis Ihrer Praxis sinkt. Außerdem laufen Praxen, deren Scheinzahlen nicht mindestens 50 Prozent des Fachgruppendurchschnitts erreichen, Gefahr, dass ein zu stellender Antrag auf Durchführung des Nachbesetzungsverfahrens abgelehnt und der Vertragsarztsitz von den KVen eingezogen wird. Stellen Sie einen Sicherstellungsassistenten an, wenn Sie kürzer treten wollen. Dieser erhält Ihren Umsatz und Ihre Scheinzahlen!

Angestellte

Patienten sind häufig persönlich an die „Arzthelferinnen“ gebunden. Bei der Praxisabgabe geht das Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeiten kraft Gesetzes auf den Nachfolger über. Für diesen ist es von Bedeutung, dass er sich auf deren fachliche Kompetenz und die Bindungswirkung zu den Patienten stützen kann. Indem Sie Ihr Personal fortbilden und ein angenehmes Betriebsklima schaffen, steigern Sie auch Ihren Praxiswert.

Praxisinventar und Zustand der Praxis

Scheuen Sie keine Neuinvestitionen, Renovierungsstau schreckt Käufer ab. Der Gedanke, keine neuen kostenintensiven Geräte wegen der bevorstehenden Praxisabgabe zu tätigen, kann ein Trugschluss sein. Gleiches gilt für Schönheitsreparaturen in den Praxisräumen. Diese Ausgaben können Sie während Ihrer beruflichen Tätigkeit steuerlich abschreiben. Praxisräume, die einen einladenden Eindruck machen und mit modernen Geräten ausgestattet sind, dürften leichter einen Käufer finden. Denn der Nachfolger kann ohne lange Renovierungsphase anfangen tätig zu werden. Ihre Investitionen wirken sich somit steuersenkend und auch positiv auf den zu erzielenden Kauferlös aus.

Unsere Expertin: Isabel Wildfeuer, Rechtsanwältin und Partnerin bei ETL Lüdemann & Wildfeuer und Partner, Tel.: 089 890 55 550

Anzeige

Datenschutz in der Arztpraxis Teil 2: Auch Ärzte müssen sich gegen Cyber-Attacken absichern

Recherchen im Internet und die Kommunikation per E-Mail gehören in vielen Arztpraxen zum Arbeitsalltag. Gleichzeitig sind im Praxisnetzwerk die Gesundheitsdaten der Patienten und somit hochsensible P... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Bundesfinanzhof

Freibetrag für Praxisverkauf greift nur einmal


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder



Das müssen Sie beachten

Mit Rückstellungen für Rückforderungen Steuern sparen


Basiswissen für Ärzte

Wertermittlung: Was für die Praxisbewertung wirklich relevant ist


Anzeige