Spenden gehen wieder zurück

So viel Geld spenden die Deutschen

Rund 21 Millionen Menschen in Deutschland haben laut Bilanz des Helfens 2018 im vergangenen Jahr 5,2 Milliarden Euro gespendet. Damit ist das Spendenvolumen zwar bereits das zweite Jahr in Folge rückläufig, dennoch ist es das drittbeste Ergebnis seit Beginn der Erhebung durch den Deutschen Spendenrat.

Rund 78 Prozent der Spenden flossen in die humanitäre Hilfe. 5,4 Prozent der Spenden gingen an den Tierschutz. 3,1 Prozent wurden für Kultur und Denkmalpflege gespendet, an Umwelt- und Naturschutz gingen 3,7 Prozent. Der Sport erhielt einen Anteil von 1,9 Prozent. Damit hat dieser Bereich deutlich verloren, es wurden für Sportvereine etc. nur noch 47 Millionen Euro gespendet.

Der mit Abstand stärkste Spendenmonat ist traditionell der Dezember, in dem 2017 etwas mehr als eine Milliarde Euro gespendet wurde. Rückläufig sind Spenden für Geflüchtete: Insgesamt 403 Mio. Euro gingen an Projekt, die Geflüchtete in Deutschland und im Ausland unterstützen – das entspricht einem Minus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt zeigen sich die Deutschen aber weiterhin spendabel: Wie die Ergebnisse weiter zeigen, engagiert sich ein Großteil der Deutschen regelmäßig für den guten Zweck.

Infografik: So viel Geld spenden die Deutschen | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Anzeige

Umsatzrechner für die Arztpraxis – objektiv, transparent und individuell

Terminausfälle, kurzfristige Absagen oder Verschiebungen und die Bindung von Ressourcen am Telefon sind die häufigsten Ärgernisse und Kostenpunkte für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen. Digi... Mehr
Author's imageIlias TsimpoulisManaging Director bei Doctolib

Weitere Artikel zum Thema:

Diäten mal anders

Das verdienen Bundestagsabgeordnete


Tabakindustrie

E-Zigaretten-Umsatz explodiert


Grafik der Woche

Lohnniveau: Stuttgart top, Schwerin flop


Grippesaison

Grippesaison beschert Ärzten viel Arbeit


Arbeit und Beruf

Gehälter: Wo Berufseinsteiger am meisten verdienen