Sofortabschreibung für Wirtschaftsgüter bis 410 Euro kommt wieder

Die Regierungskoalition plant im Rahmen eines Sofortprogramms die Wiedereinführung der alten 410-Euro-Grenze. Das bedeutet: Auch geringwertige Wirtschaftsgüter können Sie ab 2010 wieder in voller Höhe als Betriebsausgaben absetzen.

Bis Ende 2007 war es möglich, selbstständig nutzbare Wirtschaftsgüter bis zu einem Nettopreis von höchstens 410 Euro sofort und in voller Höhe abzuschreiben. Diese Regelung wurde durch das Unternehmensteuerreformgesetz 2008 erheblich eingeschränkt. Die Sofortabschreibung gilt seitdem nur noch bei Nettoanschaffungskosten von höchstens 150 Euro. In allen anderen Fällen (bis maximal 1.000 Euro) müssen die geringwertigen Wirtschaftsgüter in einen Sammelposten eingestellt und zwingend über fünf Jahre (20 Prozent p. a.) abgeschrieben werden. Das gilt sogar, wenn das Wirtschaftsgut an sich eine kürzere Nutzungsdauer hätte (z. B. Notebook zum Preis von 999 Euro netto: Nutzungsdauer drei Jahre).

A&W-Tipps

Die Regierungskoalition plant im Rahmen eines Sofortprogramms die Wiedereinführung der alten 410-Euro-Grenze ab 2010 (vgl. Entwurf eines Wachstumsbeschleunigungsgesetzes). Das bedeutet für Sie: Auch geringwertige Wirtschaftsgüter mit Nettoanschaffungskosten von über 150 Euro bis zu höchstens 410 Euro können Sie ab 2010 wieder sofort und in voller Höhe als Betriebsausgaben absetzen – wenn Sie möchten, die Neuregelung wird nämlich als Wahlrecht ausgestaltet. Geplante Anschaffungen in diesem Bereich sollten Sie deshalb, soweit möglich und gewünscht, noch über den Jahreswechsel hinausschieben.

– Planen Sie die Anschaffung eines weiteren PCs/Notebooks zu einem Nettopreis von knapp unter 1.000 Euro? Dann könnte es sinnvoll sein, durch geringfügige Aufrüstung (Zusatzausstattung) den Preis über die 1.000-Euro-Grenze zu heben. Denn in diesem Fall können Sie das Wirtschaftsgut über drei Jahre (33 Prozent p. a.) statt über fünf Jahre (20 Prozent p. a.) abschreiben.

Anzeige

Datenschutz in der Arztpraxis Teil 2: Auch Ärzte müssen sich gegen Cyber-Attacken absichern

Recherchen im Internet und die Kommunikation per E-Mail gehören in vielen Arztpraxen zum Arbeitsalltag. Gleichzeitig sind im Praxisnetzwerk die Gesundheitsdaten der Patienten und somit hochsensible P... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Niedringzinsphase

Zinsen über vier Prozent


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Praxis-PC und Zubehör

Wirtschaftsgüter steuerlich über 36 Monate abschreiben


Urteil

Abschreibung des Praxiswertes in voller Höhe zulässig


Anzeige