Steuernachzahlungen vermeiden

So gestalten Sie Verträge mit nahen Angehörigen

Ärzte können ihre Steuerbelastungen senken, wenn sie mit Ehepartnern, Eltern, Großeltern, Geschwistern oder Kindern Verträge schließen. Wie diese Verträge gestaltet werden sollten, erklärt Finanzexperte Günter Balharek.

Die eigene Steuerbelastung senken – das wollen wohl alle. Ein bewährtes Instrument, um dieses Ziel zu erreichen, sind Verträge mit nahen Angehörigen, zum Beispiel Arbeits-, Miet- oder Darlehensverträge. Das Finanzamt muss diese Verträge akzeptieren, wenn sie korrekt gestaltet sind und einem so genannten Fremdvergleich standhalten. Das bedeutet: Die Verträge müssen schriftlich abgefasst und so gehalten sein wie zwischen fremden Personen.

Zu empfehlen sind Verträge mit Angehörigen vor allem, wenn die Vertragspartner eine unterschiedliche Steuerbelastung (Progressionsbelastung) haben. Kinder etwa zahlen in der Regel deutlich weniger Steuern als ein freiberuflich tätiger Arzt. Schließen beide einen gültigen Arbeitsvertrag, lässt sich – gesamt betrachtet – die Steuerbelastung senken.

Arbeitsverträge

Beliebt sind Minijob-Verträge (Aushilfslohn bis 450 EUR monatlich). Der Praxisinhaber übernimmt neben dem Lohn die gesetzlichen Abgaben, so dass das Familienmitglied die Vergütung brutto für netto erhält. Das seit dem 1. Januar 2015 geltende Mindestlohngesetz hat die Dokumentations- und Aufzeichnungspflichten für den Arbeitgeber zwar deutlich erhöht, trotzdem zahlt sich ein Minijob-Vertrag zwischen Arzt und Familienmitglied wirtschaftlich aus. Achtung: Bei Arbeitsverträgen mit Angehörigen ist zu beachten, dass die Vergütung immer in Relation zu der zu erbringenden Arbeitsleistung (Zeit) steht und einem Fremdvergleich standhält!

Mietverträge

Durch Mietverträge mit Angehörigen lassen sich ebenfalls Steuern deutlich senken. Der Mietvertrag muss formal wie mit Fremden geregelt sein und insbesondere Miethöhe, Vertragsdauer, Kündigungsmöglichkeiten, Nebenkostenregelung und Kautionszahlung enthalten. Damit ein Arzt seine Werbungskosten als Vermieter voll ansetzen kann, muss die Miete mindestens 66 Prozent der ortsüblichen Miethöhe betragen. Liegt die Miete darunter, können die Werbungskosten nur anteilig angesetzt werden.

Darlehensverträge

Beliebt sind auch Darlehensverträge, die Ärzte beispielsweise mit ihren Kindern schließen. Allerdings bestehen strenge Anforderungen an die Dokumentation und die praktische Durchführung. Beispielsweise ist es notwendig, dass der Darlehensvertrag klare Regelungen über die Höhe der Verzinsung, Tilgung und Laufzeit enthält. Auch die Besicherung des Darlehens ist relevant. Schließlich gelten diese Grundsätze auch für Darlehensverträge zwischen Fremden. Bei Darlehensverträgen mit minderjährigen Kindern ist § 1909 BGB zu beachten. Zum Schutz des minderjährigen Kindes ist ein so genannter Ergänzungspfleger bei Gericht zu bestellen, da der Vertrag für das Kind nicht nur rechtliche oder wirtschaftliche Vorteile, sondern auch Risiken bzw. Nachteile bedeuten kann.

Folgen einer Nichtanerkennung

Akzeptiert eine Finanzverwaltung einen Vertrag zwischen Arzt und Angehörigen nicht, entfallen die steuerlichen Vorteile, gegebenenfalls auch rückwirkend. Steuernachzahlungen werden fällig! Um das Risiko einer steuerlichen Nichtanerkennung und hoher Nachzahlungen auszuschließen, empfiehlt es sich, Vorträge mit Angehörigen sehr sorgfältig zu gestalten und eng mit dem steuerlichen Berater zusammenzuarbeiten.

The following two tabs change content below.

Günter Balharek

Günter Balharek

Geschäftsführer Dipl.-Finw, StB bei alpha Steuerberatungsgesellschaft mbH

Günter Balharek ist Dipl.-Finanzwirt und Steuerberater. Seit 2010 ist er Geschäftsführer der alpha Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Hauptsitz in Büdingen. Zuvor leitete Günter Balharek die Niederlassung in Frankfurt.

Anzeige

Telematikinfrastruktur: Vorbereitungen für bundesweiten Roll-out in vollem Gange

Wenn am 1. Juli 2017 der flächendeckende Roll-out startet, sollten Ärzte gut informiert sein, und vor allem nicht zu lange mit der TI-Anbindung warten. Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Nachzahlung vom Finanzamt

Verzugszinsen vom Finanzamt


Steuerrrecht

Präzise Vorgaben für Mietvertrag zwischen nahen Angehörigen


Existenzsicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung – unverzichtbar für jeden Arzt


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Anzeige