Arzt & Steuern

  • Ein Umzug mit der Praxis ist für viele Ärzte ein Albtraum, langfristige Mietverträge ein Muss. Doch sind Sie sicher, dass Ihr Vertrag tatsächlich wasserdicht ist?

    Mehr...
  • Ärzte und andere Steuerzahler müssen Unterlagen, die zum Verständnis und zur Überprüfung gesetzlich geforderter Aufzeichnungen erforderlich sind, aufbewahren. Vor allem, wenn sich das Finanzamt zu einer Außenprüfung ankündigt, kann es für Unternehmen sonst eng werden. Mehr Wissen als notwendig sollte man dem Prüfer freiwillig allerdings auch nicht geben.

    Mehr...
  • finanzberaterin schaut sich die unterlagen an

    Wirft eine KV dem Arzt vor, unwirtschaftlich gehandelt zu haben, können ihn die Regressforderungen teuer zu stehen kommen. ROLAND Rechtsschutz, Partner von HDI, sichert solche Streitigkeiten über den Zielgruppen-Baustein für niedergelassene Ärzte ab.

    Mehr...
    Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V.

    5 wichtige Tipps für den erfolgreichen Praxisverkauf

    Wer den Wert seiner Praxis für den Verkauf bestimmen lassen will, sollte sich besser von qualifizierten Sachverständigen beraten lassen. Frank Boos, Mitglied im Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS), gibt fünf Branchentipps für den erfolgreichen Praxisverkauf.

    Mehr...
  • Modifiziertes Ertragswertverfahren

    Wie wird der Praxiswert richtig ermittelt?

    Die Frage, wie man einen Praxiswert ermittelt, führt bei Praxisinhabern oft zu Verunsicherung. Tatsächlich gibt es keine rechtlich verbindliche Methode. Bundesgerichtshof und Bundessozialgericht haben allerdings für Klarheit gesorgt: Beide Instanzen halten das modifizierte Ertragswertverfahren als angemessen und sogar vorzugswürdig. Was das genau bedeutet, erklärt ein Sachverständiger.

    Mehr...
  • Das Finanzamt ist keine Sparkasse – aber es kassiert und zahlt trotzdem Zinsen. Und die dürfen ziemlich hoch sein, hat der Bundesfinanzhof in einem Grundsatzurteil entschieden.

    Mehr...
  • Lungenuntersuchung bei afrikanischer Patientin

    Jeder Asylbewerber erhält im Laufe seines Asylanerkennungsverfahrens eine medizinische Versorgung. Um meldepflichtige Krankheiten wie z. B. Tuberkulose ausschließen zu können, werden dabei auch medizinische Untersuchungen durchgeführt.

    Mehr...
    Zahl der Steuerstrafverfahren steigt weiter an

    Warum Ärzte sich nicht mit dem Fiskus anlegen sollten

    Laut Statistik des Bundesfinanzministerium steigt die Zahl der eingeleiteten Steuerstrafverfahren stetig an. Vergehen werden immer schärfer verfolgt. Warum dieser Umstand für Ärzte besonders gefährlich ist, zeigt Steuerberater Dennis Janz LL.M., Steuerstrafverteidiger* und Fachberater im ambulanten Gesundheitswesen (IHK).

    Mehr...
  • Therapeuten oder Ärzte, die ein Arbeitszimmer im Eigenheim eingerichtet haben, müssen vorsichtig sein: Beim Verkauf der Immobilie droht für den entsprechenden Flächenanteil die Steuerpflicht! Das Problem hinter diesem Sachverhalt schildert Steuerberater Dennis Janz LL.M., Fachberater im ambulanten Gesundheitswesen (IHK).

    Mehr...
  • Parkplätze vor Arztpraxen sind heiß begehrt. Damit Mitarbeiter bei der Suche nicht mit Patienten konkurrieren müssen, stellen viele Praxisinhaber ihrem Personal entspreche Stellplätze zur Verfügung. Dabei sollten sie aber auch die steuerlichen Konsequenzen im Blick haben. Ansonsten drohen bei einer Betriebsprüfung hohe Nachzahlungen.

    Mehr...
  • Grundsätzlich gilt: Fällige Steuern sollte man pünktlich zahlen und sich auch mit der Steuererklärung lieber nicht zu viel Zeit lassen. Dafür muss man allerdings die entsprechenden Fristen kennen. Wir haben den Überblick für Sie.

    Mehr...
  • Alle Jahre wieder bedenkt der Gesetzgeber die arbeitende Bevölkerung mit frischen Vorgaben für den Umgang mit dem Finanzamt. Auch 2018 bringt einige Neuerungen, die niedergelassene und angestellte Ärzte kennen sollten.

    Mehr...