Steuern

  • Langsamer Rückzug und langfristige Planung

    Einstieg in den Ausstieg: Der 5-Punkte-Plan für den Praxisverkauf

    Arzt findet keinen Abnehmer für seine Praxis: Vor allem in ländlichen Gebieten leider keine Seltenheit mehr. Wer einen guten Preis für seine Praxis erzielen will, muss früh mit der Vorbereitung beginnen. Wir erklären, wie der Vorsorge- und Ausstiegsplan im Idealfall aussehen sollte.

    Mehr...
  • Auf diese Fallstricke müssen Sie achten

    Vorsicht bei der Veräußerung eines Teils der Arztpraxis

    Bei der Veräußerung von Arztpraxen kommt es immer wieder vor, dass sich der Praxisinhaber nicht von der gesamten Praxis, sondern nur von einem Teil z.B. der hälftigen Kassenzulassung entgeltlich trennt. Was dies für steuerliche Konsequenzen hat erläutert Steuerberater Dennis Janz LL.M., Fachberater im ambulanten Gesundheitswesen (IHK).

    Mehr...
  • Die Zeiten, in denen der Praxisverkauf quasi “von alleine” lief, sind für die meisten niedergelassenen Ärzte leider vorbei. Wer sein Lebenswerk zu einem guten Preis an einen geeigneten Nachfolger übergeben möchte, muss die Sache professionell angehen.

    Mehr...
  • Im (Berufs)-Leben jedes Arztes gibt es Ereignisse, die nach einer guten Party verlangen. Wer die richtigen Gäste einlädt, schafft es sogar, dass sich das Finanzamt an den Kosten beteiligt.

    Mehr...
  • Medizinisch indizierte Heilbehandlungen sind von der Steuer befreit. Darauf können sich Praxisinhaber normalerweise verlassen. Doch es gibt auch Ausnahmen, wie ein Fall zeigt, der vor dem Finanzgericht Düsseldorf verhandelt wurde. Das Urteil wurde jetzt veröffentlicht (1 K 1994/13 U).

    Mehr...
  • Niedergelassene Ärzte werden von Finanzämtern immer schärfer ins Visier genommen und auch anderweitig gerne zur Kasse gebeten. Die folgenden Urteile zeigen Ihnen, wo Sie besonders gut aufpassen müssen.

    Mehr...
  • Er ist seit Jahren ein politischer Zankapfel: der Solidaritätszuschlag. Für dessen Abschaffung ist die Mehrheit der Bürger, wie aktuelle Umfragen bestätigen. Dennoch fließt das Geld hier stärker denn je.

    Mehr...
  • Für Praxisinhaber gibt es reichlich Gelegenheiten, Geschäftspartner mit kleinen Geschenken zu bedenken. Fällt das Präsent großzügiger aus, ist allerdings schnell die Steuerfreigrenze überschritten. Dann kann der Praxisinhaber die Möglichkeit der pauschalen Besteuerung nutzen. Diese Zusatzkosten kann er allerdings nicht beim Betriebsausgabenabzug geltend machen.

    Mehr...
  • Hier schaut das Finanzamt genauer hin

    Umsatzsteuer in der Arztpraxis: ja oder nein?

    Heilbehandlungen als Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut oder als Hebamme im Bereich der Humanmedizin sind von der Umsatzsteuer befreit. Allerdings sind nur medizinische Maßnahmen mit einem therapeutischen Ziel umsatzsteuerfrei. Und auch bei anderen Leistungen in der Arztpraxis sollten Sie bei der Umsatzsteuerfrage genau hinsehen.

    Mehr...
  • Die Integrierte Versorgung i.S.v. § 140c SGB V beschäftigte schon mehrfach die Senate der Finanzgerichte. Ein aktuelles Urteil stellt Steuerberater Dennis Janz LL.M., Fachberater im ambulanten Gesundheitswesen (IHK), vor.

    Mehr...