Steuern

  • Angestellte Ärzte und Praxisinhaber können die Kosten für den eigenen Gesundheits-Check von der Steuer absetzen. Wie sie dabei vorgehen sollten, erklärt Steuerberater Dennis Janz.

    Mehr...
  • Angestellte Mediziner können keinen Werbungskostenabzug für ihre Pkw-Leasingraten geltend machen, wenn ihnen das Fahrzeug im Rahmen der sogenannten Barlohnumwandlung überlassen wird.

    Mehr...
  • Ärzte, die als Freiberufler gemeinsam mit mindestens einem Kollegen ihre Praxis in Form einer Personengesellschaft führen, müssen beim Thema Gewerbesteuer aufpassen, wie Steuerberater Dennis Janz zeigt.

    Mehr...
  • Statt einer direkten Gehaltserhöhung können Sie Ihren Mitarbeitern auch steuerbegünstigten Sachbezüge bieten. Die Palette der geldwerten Vorteile ist groß. Haben Ihre Praxismitarbeiter Kinder, können Sie sicherlich mit einem Zuschuss zur Kinderbetreuung punkten.

    Mehr...
  • Wird ein Steuerbescheid wegen fehlerhafter Daten nachträglich vom Finanzamt geändert, geschieht das nicht immer zugunsten des Steuerzahlers. Akzeptieren muss man das allerdings nicht.

    Mehr...
  • Nicht immer verdient der Fiskus an der ärztlichen Arbeit mit. Wenn ein therapeutisches Ziel im Vordergrund steht, sind die Leistungen meist steuerfrei. Es gibt aber Grenzbereiche. Die werden von den Finanzbehörden jetzt verschärft ins Visier genommen. Um Ärger und hohe Nachzahlungen zu vermeiden, sollten Ärzte nun genau prüfen, ob sie nicht doch umsatzsteuerpflichtig sind.

    Mehr...
  • Immer häufiger wird beklagt, dass zu wenig Ärzte auf dem Land praktizieren. Dabei ist es steuerlich durchaus interessant, eine Praxis auf dem Land zu betreiben und die Hauptwohnung in der Stadt zu erhalten. Doppelte Haushaltsführung heißt das Stichwort fürs Finanzamt.

    Mehr...
  • In Bayern werden erstmals alle niedergelassene Ärzte aufgefordert, eine Umsatzsteuererklärung abzugeben. Künftig müssen sie zudem mit häufigeren Außenprüfungen durch ihr Finanzamt rechnen. Hintergrund ist das erweiterte Leistungsspektrum der Mediziner, das immer öfter auch umsatzsteuerpflichtige Angebote umfasst. Andere Bundesländer könnten nachziehen.

    Mehr...
  • Das deutsche Steuerrecht ist ausgesprochen komplex. Selbst Profis haben es schwer, den Überblick zu behalten. Wer möglichst viel rausholen will, muss aber gut informiert sein. Deshalb lassen sich immer mehr Steuerzahler von einem Steuerberater helfen. Ärzte sollten hier allerdings besonders wählerisch sein.

    Mehr...
  • Kahle funktionelle Praxen? Das war einmal. Heute legen die meisten Ärzte großen Wert auf ansehnlich ausgestattete Räumlichkeiten. Wer dabei in Kunst investiert, kann möglicherweise doppelt profitieren – und den Fiskus an den Kosten beteiligen.

    Mehr...