Ratgeber Praxisübergabe

  • Für Ärzte, die nicht auf Praxisbörsen von Banken oder Kassenärztlichen Vereinigungen setzen wollen, gibt es eine Alternative. Die unabhängige Online-Landarztbörse www.landarztboerse.de von Privatdozent Dr. med. Christian Ottomann. Derzeit werden hier rund 400 Arztpraxen angeboten.

    Mehr...
  • Hausärzte müssen vergleichsweise wenig investieren

    Trend zur Übernahme: Nur 10 Prozent Praxisneugründungen

    Ärzte, die von einer eigenen Praxis träumen, wagen sich nur in Ausnahmefällen an eine Neugründung. In den meisten Fällen werden bestehende Praxen übernommen. Am Preis kann es nicht liegen, denn für die Übernahme müssen Haus- und Fachärzte tiefer in die Tasche greifen als für die Neugründung. Beides ist allerdings ein Schnäppchen im Vergleich zu dem, was Zahnmediziner bezahlen müssen.

    Mehr...
  • Lungenuntersuchung bei afrikanischer Patientin

    Jeder Asylbewerber erhält im Laufe seines Asylanerkennungsverfahrens eine medizinische Versorgung. Um meldepflichtige Krankheiten wie z. B. Tuberkulose ausschließen zu können, werden dabei auch medizinische Untersuchungen durchgeführt.

    Mehr...
    Gleitender Praxisübergang

    Praxisabgabe richtig organisieren

    25 Prozent der Niedergelassenen scheiden in den kommenden zehn Jahren aus und verkaufen ihre Praxen. Da will die Praxisabgabe gut organisiert sein. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

    Mehr...
  • Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg

    Bis zu 60.000 Euro: Förderprogramm jetzt auch für Fachärzte

    Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg zieht positive Bilanz: Mit finanziellen Anreizen ist es gelungen, neue Hausärzte in den Fördergebieten anzusiedeln. Nun soll das Programm „Ziel und Zukunft“ auf Fachärzte ausgeweitet werden.

    Mehr...
  • Steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte

    Ärzte und Zahnärzte: So bereiten Sie den Praxisverkauf vor

    Spätestens, wenn der Arzt in Rente gehen will oder sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dem belastenden Praxisalltag aussetzen will, muss er sich intensiv mit dem Praxisverkauf befassen. Besser wäre es, er würde die Thematik schon mindestens 2 Jahre vor dem geplanten Abgabezeitpunkt in Angriff nehmen. Warum so früh? Das erklärt unser Finanzexperte Günter Balharek.

    Mehr...
  • Arzt hält Medikament in der Hand

    Der Bundeseinheitliche Medikationsplan ist seit Oktober verpflichtend, – jedoch nur in Papierform. Dabei birgt gerade die Nutzung eines elektronischen Medikationsplans neue Möglichkeiten für die intersektorale Zusammenarbeit. Denn dieser erleichtert nicht nur den Informationsfluss zwischen Facharzt und Hausarzt, sondern auch die Übermittlung von Informationen zwischen Arzt und Apotheker.

    Mehr...

    An der eigenen Praxis hängt nicht nur der Verdienst, sondern auch das Herz. Eine absolute Horrorvorstellung also, dass das „Baby“ in die falschen Hände gerät oder gar zu Grunde geht. Wer sein Lebenswerk retten will, beginnt deshalb frühzeitig mit der Erbschafts- oder Übergabeplanung.

    Mehr...
  • Was Ärzte über die neue EU-Richtlinie wissen müssen

    Platzt jetzt Ihr Traum von der eigenen Praxisimmobilie?

    Seit Kurzem müssen Banken laut einer neuen EU-Richtlinie Immobilienkäufer strenger als bisher auf ihre Zahlungsfähigkeit prüfen. Die Vorgaben könnten bei manchen Arzt den Traum von der eigenen Praxisimmobilie platzen lassen. Immobilienexpertin Evelyn-Nicole Lefevre-Sandt beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

    Mehr...
  • Nicht nur der Substanzwert einer Arztpraxis oder einer Zahnarztpraxis entscheidet über den individuellen Kaufpreis. Auch der immaterielle Wert hat erhebliche Bedeutung für die Praxisbwertermittlung. Doch wie wird der sogenannte Goodwill eigentlich ermittelt?

    Mehr...
  • Erfolgreiche Praxisfinanzierung heißt mehr als fremdes Geld pumpen und damit eine Praxis gründen oder übernehmen. Wir benennen die Stolpersteine und erklären zwingende Zusammenhänge.

    Mehr...
  • Frühzeitig an Steuerfragen und Steuergestaltung denken

    Praxisverkauf und Umsatzsteuerpflicht: Steuerliche Fallstricke bedenken

    Die meisten Arztpraxen werden irgendwann verkauft. Unter welchen Bedingungen ein Praxis(ver)kauf umsatzsteuerpflichtig ist, erklärt Dipl.-Finanzwirt und Steuerberater Günter Balharek, Geschäftsführer der Büdinger alpha Steuerberatungsgesellschaft mbh.

    Mehr...