Investitionen

Investitionsabzugsbetrag: Steuervorteil jetzt, Anschaffung später

Mit geplanten Investitionen lassen sich schon vorher Steuern sparen. Möglich macht’s der sogenannte Investitionsabzugsbetrag, das ist der Nachfolger der herkömmlichen Ansparabschreibung.

„Für die künftige Anschaffung oder Herstellung eines abnutzbaren beweglichen Wirtschaftsgutes des Anlagevermögens können Niedergelassene bis zu 40 Prozent der voraussichtlichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten frühzeitig gewinnmindernd abziehen“, erinnert Ecovis-Steuerberaterin Kathrin Witschel. Voraussetzung dafür ist, dass der Gewinn des Praxisinhabers, den er per Einnahmen-Überschussrechnung ermittelt, 100.000 Euro vor Abzug eines Abzugsbetrags nicht übersteigt.

Solch ein Abzugsbetrag kann auch gebildet werden, wenn Verlust vorliegt und dieser dadurch größer wird. Ist etwa geplant, ein neues Sono für rund 25.000 Euro anzuschaffen, kann ein Investitionsabzugsbetrag (IAB) in Höhe von maximal 10.000 Euro gewinnmindernd gebildet werden. Danach muss die Investition dann innerhalb von drei Jahren tatsächlich getätigt werden. Dazu muss das Gerät im Jahr der Anschaffung und im darauffolgenden Jahr (fast) ausschließlich in einer inländischen Betriebsstätte eingesetzt werden. Und es muss zu mehr als 90 Prozent betrieblich genutzt werden.

Das ist bei Medizintechnik leicht zu erfüllen, Probleme tauchen allerdings auf, wenn der IAB für einen Wagen in Anspruch genommen werden soll. Die 1-Prozent-Regelung ergibt nur 88 Prozent betriebliche Nutzung jährlich und auch der Nachweis per Fahrtenbuch ist schwierig. Wichtig: Auch Vermietung oder Nutzungsüberlassung ist schädlich.

Im Jahr der Anschaffung des Wirtschaftsgutes muss der Abzugsbetrag gewinnerhöhend aufgelöst werden. Dabei sollte man die rechnerisch günstigere der beiden sich bietenden Alternativen wählen. Als vorteilhaft hat sich erwiesen, wenn ein Niedergelassener bei Nachfragen seine Investitionsabsicht mit Angeboten, Prospekten oder im Rahmen eines Businessplans glaubhaft machen kann. Wird das Wirtschaftsgut nicht innerhalb von drei Jahren angeschafft oder wird die Investitionsabsicht wieder aufgegeben, ist der im Jahr der IAB-Bildung geminderte Gewinn rückwirkend entsprechend zu erhöhen. Dann erlässt das Finanzamt einen geänderten Bescheid mit den entsprechenden Nachzahlungen samt bis dahin gesetzlich entstandenen Zinsen.

Anzeige

Datenschutz in der Arztpraxis Teil 2: Auch Ärzte müssen sich gegen Cyber-Attacken absichern

Recherchen im Internet und die Kommunikation per E-Mail gehören in vielen Arztpraxen zum Arbeitsalltag. Gleichzeitig sind im Praxisnetzwerk die Gesundheitsdaten der Patienten und somit hochsensible P... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Sofortabschreibung für Wirtschaftsgüter bis 410 Euro kommt wieder


Investitionsabzugbetrag

Rücklagen für Investitionen bilden


Steuermonitor

Das müssen Sie für einen Investitionsabzugsbetrag nachweisen


Niedringzinsphase

Zinsen über vier Prozent


Fristen unbedingt beachten

Steuertermine 2018: Ein Überblick für Praxisinhaber


Anzeige