Reale Testumgebung

Telematikinfrastruktur: Ärzte testen NFDM und eMP

CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) installiert seit dieser Woche die notwendigen Komponenten zur Erprobung der neuen Anwendungen in der Telematikinfrastruktur (TI).

Bereits direkt nach der Installation konnten die beteiligten Leistungserbringer unter Einsatz des E-Health-Konnektors KoCoBoxMED+ damit beginnen, die Anwendungen Notfalldatenmanagement (NFDM), elektronischer Medikationsplan (eMP) und qualifizierte elektronische Signatur (QES) in Arztpraxen und Apotheken zu erproben. 74 Arztpraxen, eine KVWL-Notfalldienstpraxis, 15 Apotheken (davon 8 CGM LAUER-Apotheken) und ein Krankenhaus in der Region Westfalen-Lippe werden seit dem 2. März 2020 mit den notwendigen Komponenten für die Teilnahme am Feldtest ausgestattet.

Hierzu gehören unter anderem der E-Health-Konnektor KoCoBox MED+ sowie ein Update für die jeweiligen Primärsysteme der teilnehmenden Einrichtungen. Durchgeführt werden die Installationsarbeiten von speziell geschulten und zertifizierten Technikern der CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM).

Einsatz in einer realen Versorgungsumgebung

Die Erprobung der neuen medizinischen Anwendungen findet in enger Zusammenarbeit von CompuGroup Medical, der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und der gematik statt. Durch den Einsatz in einer realen Versorgungsumgebung sollen im Rahmen des Feldtests die Funktionalität und die Interoperabilität des E-Health-Konnektors nachgewiesen werden.

In den teilnehmenden Arztpraxen, den Apotheken und der Klinik werden hierfür vorgegebene Anwendungsfälle durchgeführt. Für die Anwendung NFDM sind dies beispielsweise das Erstellen, Aktualisieren und Löschen von Notfalldatensätzen, aber auch das Anlegen persönlicher Erklärungen, wie einem Hinweis auf Vorhandensein und Ablageort eines Organspendeausweises. Als Anwendungsfälle für den eMP sind u. a. die Erstellung, Aktualisierung und Löschung des Medikationsplans vorgegeben. Jeder teilnehmende Leistungserbringer kann direkt nach der Installation der erforderlichen Komponenten mit der Erprobung der neuen Anwendungen beginnen.

Bundesweiter Rollout nach erfolgreicher Zulassung 

„Wir freuen uns sehr, dass sich der Einsatz und die Bemühungen der vergangenen Monate nun auszahlen und die Erprobung der neuen medizinischen Anwendungen jetzt beginnen kann“, sagt Dr. Eckart Pech, Vorstand für den Bereich Consumer and Health Management Information Systems bei CompuGroup Medical.

„Der erfolgreiche Abschluss des Feldtests ist Voraussetzung für die Zulassung des E-Health-Konnektors für den Produktivbetrieb durch die gematik. Liegt diese Zulassung vor, steht einem bundesweiten Rollout der neuen Anwendungen nichts mehr entgegen.“ Alle Einrichtungen, die bereits über die KoCoBox MED+ an die TI angebunden sind, erhalten die neuen Funktionalitäten dann über ein Software-Upgrade. Ein Hardware-Austausch ist nicht notwendig.

Pech betont auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern im Rahmen der Vorbereitung: „Wir möchten uns hiermit für die tatkräftige und kompetente Unterstützung der Kollegen von PHARMATECHNIK und InterData bedanken. Nur zusammen konnten wir die notwendigen Weichen stellen, damit der Feldtest nun in den Praxen, Apotheken und Kliniken beginnen kann.“ Neben den Arztinformationssystemen CGM ALBIS und CGM MEDISTAR, dem Klinikinformationssystem CGM CLINICAL sowie den WINAPO®-Systemen von CGM LAUER, sind an dem Feldtest auch das IXOS System von PHARMATECHNIK und InterData beteiligt.

The following two tabs change content below.

Jürgen Veit

Jürgen Veit

Leiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Jürgen Veit ist bei der CompuGroup Medical Deutschland AG für die Kommunikation D-A-CH verantwortlich. Der Kommunikationswirt war vorher rund 25 Jahre in führenden Funktionen in internationalen Kommunikationsagenturen tätig.

Anzeige

Patienten und Arztpraxen vor Corona-Epidemie schützen

Das Corona-Virus breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus. Es gibt noch viele Fragezeichen im Umgang mit dieser akuten Situation bei Ärzten, Praxispersonal und Patienten. Videosprechstunden ... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Bereit für den Einsatz

Telematikinfrastruktur: Erster Konnektor erhält Zulassung


Wie binde ich meine Praxis an?

Telematikinfrastruktur: Die Installation


Sind Sie ausreichend informiert?

Telematikinfrastruktur: Vorbereitungen für bundesweiten Roll-out in vollem Gange


Datenschutz

Ein digitales Schließfach für Patientendaten


Abläufe optimieren

Abrechnung 2.0