Tag Archives: Arzthonorare

  • Pfleger und Ärzte schieben Patientenbett durch den Klinikflur

    Personalmangel im Gesundheitsbereich: Die Vergütung ist schuld

    Setzt sich der aktuelle Trend fort, wird es schon in wenigen Jahren vermutlich zu einem flächendeckenden Engpass bei den Pflege- und Gesundheitsfachberufen kommen. Dies ist das Ergebnis einer Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Bis zu 270.000 Mitarbeiter werden bis 2035 vorraussichtlich fehlen. Schuld ist vor allem die schlechte Bezahlung.

  • Kinderarzt im Gespräch mit Mutter und Kind in der Arztpraxis

    So viele Stunden arbeiten Ärzte pro Woche wirklich

    Ärzte gehören zu den Top-Verdienern in Deutschland. Das liegt vor allem an den überdurchschnittlich langen Wochenarbeitszeiten, der Stundenlohn ist jedenfalls nicht rekordverdächtig. Angestellte Ärzte sind hier gegenüber Niedergelassenen klar im Vorteil.

  • Ärztin im Gespräch mit Patientin

    Honorare: Probleme beim Kassenwechsel vermeiden

    Zum Jahreswechsel heben viele Krankenversicherer die Beiträge an, Patienten nutzen die Gelegenheit, um die Kasse zu wechseln. Für Praxen heißt das: Mehr, aber auch notwendige Bürokratie fürs Ummelden. Damit Kassen erst gar keine Honorare zurückfordern können, müssen Praxisinhaber vorsorgen.

  • 2 Frauen und 1 Mann sitzen in einem Meeting

    Nur mit Fortbildung gibt es das volle Honorar

    Selbst wenn Vertragsärzte sich ausreichend fortgebildet haben, das aber gegenüber ihrer KV nicht nachweisen, müssen sie empfindliche Einbußen beim Honorar hinnehmen. So lautet ein rechtskräftiges Urteil.

  • Schild Landärzte gesucht

    Ländliche Arztpraxen sind betriebswirtschaftlich nicht tragfähig

    Ärzte führen regelmäßig die Einkommensstatistiken an. Diese werden von den gesetzlichen Krankenkassen dann auch gerne als Argument gegen Honorarerhöhungen ins Feld geführt. Aber Durchschnittszahlen bilden aber nicht immer die Lebenswirklichkeit der Ärzte ab. Wie ein aktuelles Gutachten zeigt, haben vor allem Niedergelassene auf dem Land keine Chance, das durchschnittliche Einkommen zu erreichen.

  • Hand steckt dickes Geldbünden in Brusttasche vom Mann im Arztkittel

    Korruption: Wann Ärzte besser kein Geld annehmen sollten

    Selten hat eine Gesetzesänderung für so viel Aufregung in einer Branche gesorgt wie das neue Anti-Korruptionsgesetz im Gesundheitswesen. Was Ärzte über die Neuregelung des § 299a StGB wissen sollten und vor allem, wann sie besser keine Zuwendungen mehr annehmen, erläutert Dennis Janz, Steuerberater und Fachberater im ambulanten Gesundheitswesen (IHK).

  • Junger Mann, der verzweifelt die Hände vors Gesicht schlägt

    Honorarkürzungen drohen auch bei privater Belastung

    Als Vertragsarzt riskieren Sie Honorarkürzungen, können schlimmstenfalls sogar Ihre Zulassung verlieren, wenn Sie sich nicht so fortbilden, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Auch persönliche schwierige Lebensumstände ändern daran nichts, wie ein Urteil des Bundessozialgerichts zeigt.

  • Mann steckt Münze in Sparschwein

    Honorare: So viel arbeiten und verdienen Haus- und Fachärzte

    Die KBV hat den Honorarreport für das vierte Quartal 2014 vorgelegt. Demnach gab es bei den vertragsärztlichen Honoraren zwar wieder Zuwächse zu verzeichnen, doch als Ausgleich für die steigenden Arbeitsanforderungen an niedergelassene Ärzte reichen sie bei weitem nicht aus.

  • Zwei Männer ziehen an Geldscheinen

    Häufiger Streit: PKV kürzt Honorare

    Zoff um die Gebühren: Immer öfter streichen PKV-Unternehmen Rechnungen zusammen und kürzen diese auf das ortsübliche Maß. Was aber ist ortsüblich? Dürfen die Versicherer das überhaupt?

  • Eine Person gibt einer anderen 350 Euro

    Honorarvereinbarung 2016: KV Nordrhein und Kassen einig

    Das Honorarvolumen der niedergelassenen Vertragsärzte in Nordrhein wird sich im laufenden Jahr um gut drei Prozent erhöhen. Darauf haben sich die nordrheinischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein jetzt geeinigt.