Tag Archives: Bankgebühren

  • Tafel, auf der mit Kreide geschrieben steht: keine Kontoführungsgebühren

    Girokonto: Wenn es mehr als 60 Euro/Jahr kostet, sollten Sie wechseln

    Bankkunden müssen sich nicht alles bieten lassen. Gebühren für ein Girokonto, die 60 Euro im Jahr übersteigen, sind nach Ansicht der Stiftung Warentest ein Grund, sich ein günstigeres Konto zu suchen. Die Tester haben für die September-Ausgabe von Finanztest 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken geprüft und sogar noch 23 Kontomodelle gefunden, die ohne Wenn und Aber kostenfrei sind.

  • 1 Euro Münzen auf Zeitung mit Depot-Kursen

    Zu hohe Kosten: So wechseln Sie Ihr Depot

    Verursacht ein Wertpapierdepot zu hohe Kosten, sollten Ärzte einen Wechsel erwägen. Wickelt dann die neue Bank den Transfer ab, darf sie dafür keine Gebühren berechnen. In einigen Fällen erhalten Kunden sogar eine Wechselprämie.

  • Sparschwein mit Bankgebäude im Hintergrund

    Die besten Girokonten mit Mehrwert

    Ein Girokonto mit Extraleistungen, beispielsweise Versicherungen oder diversen Vergünstigungen, kann attraktiv sein. Etliche der sogenannten Mehrwertkonten halten aber nicht das, was sich viele Kunden davon versprechen. Das zeigt der Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität, bei dem Mehrwertkonten von zehn Finanzinstituten untersucht wurden.

  • Feelancer working with laptop in winter

    Warum Ärzte mit Direktbanken besser dran sind

    Viele Ärztinnen und Ärzte spüren es: Die Gebühren ihrer Hausbank gehen nach oben. Von den teuren Ausgabenaufschlägen beim Wertpapierkauf ganz zu schweigen. Es gilt, als Kunde die optimale Lösung zu suchen.

  • Businessman holding credit card

    So holen Sie sich Ihr Geld zurück

    Bei Bankgebühren gilt es genau hinzuschauen: Noch immer wird mancher Kunde unerlaubt zur Kasse gebeten. Kunden können sich die zu viel gezahlten Gebühren aber erstatten lassen. Davon profitieren auch viele Ärzte.