Tag Archives: Fahrtenbuch

  • Frau sitzt in einem Cabrio am Steuer

    Car-Sharing beim Praxis-Pkw – geht das?

    Darf der Ehepartner eines niedergelassenen Arztes dessen Firmenwagen auch für berufliche Fahrten nutzen, die mit dem Praxisbetrieb nichts zu tun haben? Der Bundesfinanzhof hat in dieser Frage nun Klarheit geschaffen.

  • Autofahrer

    Fahrtkosten: Steuern sparen mit Hausbesuchen

    Der gute Hausarzt ist nicht nur in der Praxis für seine Patienten da – sondern macht auch Hausbesuche. Wann und in welchem Umfang sich der Fiskus an den Fahrtkosten beteiligt, erfahren Sie hier.

  • Autofahrer hält Handy in der Hand

    Worauf Ärzte beim elektronischen Fahrtenbuch achten müssen

    Privatfahrten mit dem Praxis-Auto müssen versteuert werden. Wer die pauschale Ein-Prozent-Methode nicht will, muss ein Fahrtenbuch führen. Das ist lästig, digitale Programme erleichern die Pflicht. Allerdings werden nicht alle elektronischen Varianten von den Finanzämtern akzeptiert.

  • Fahrtenbuch für Auto

    Fahrtenbuch: Diese Anforderungen müssen Ärzte erfüllen

    Zum Alltag eines Arztes gehört nicht nur die Behandlung in der Praxis, sondern auch die regelmäßigen Fahrten zu Hausbesuchen. Diese zählen als berufliche Fahrten, die der Arzt bei einem Firmenwagen von seinen Privatfahrten abgrenzen muss. Wer hierfür ein Fahrtenbuch verwendet, muss strenge Vorgaben des Finanzamts beachten.

  • Fahrtenbuch

    Fahrtenbuch muss ab 1. Januar geführt werden

    Im Gegensatz zu der sogenannten 1%-Regelung hat das Führen eines Fahrtenbuchs den Vorteil, dass es die berufliche und private Fahrleistung genau wiedergibt. Allerdings werden Fahrtenbücher vom Fiskus sehr genau geprüft: Lücken darf es nicht geben.

  • Oltimer

    Vorsicht mit dem Fahrtenbuch!

    Wer seinen Praxiswagen auch privat nutzt, muss bei der Berechnung aufpassen. Ob Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Regelung: Tücken lauern überall.