Tag Archives: Förderung

  • Ärztinnen und Ärzte stehen mit verschränkten Armen da

    Mehr förderfähige Facharztgruppen in Bayern

    Nachdem seit Herbst letzten Jahres die Weiterbildung angehender Augenärzte, Frauenärzte, Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte und Hautärzte in bayerischen Praxen gefördert wird, werden ab sofort weitere Facharztweiterbildungen finanziell unterstützt.

  • Ordner Rechnungen und Mahnungen

    Wenn Privatpatienten nicht zahlen: Das können Sie tun

    Um wirtschaftlich rentabel zu bleiben, setzen immer mehr Praxen auf einen hohen Anteil von Privatpatienten. Doch die Strategie hat ihre Tücken, vor allem, wenn die Zahlungseingänge auf sich warten lassen. Doch was kann man tun, wenn der Patient nicht zahlt? Da bleibt nur eines: Offene Liquidationen konsequent mahnen! Entweder selbst oder mit Hilfe eines Dienstleisters.

  • Ärztin hält weißes Sparschwein

    4.800 Euro: Unterstützung für angehende Fachärzte

    Für Praxen in Bayern, die angehende Augenärzte, Frauenärzte, Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte und Hautärzte weiterbilden, stehen Gelder bereit: Insgesamt sollen 156 Stellen mit je 4.800 Euro pro Monat gefördert werden.

  • Junge Ärzte und Ärztinnenauf Station

    KV Thüringen: Förderung der Facharzt-Weiterbildung kommt gut an

    Die aufgestockte Förderung der Facharzt-Weiterbildung zeigt in Thüringen bereits Wirkung: 70 Prozent der betreffenden Arztpraxen haben einen entsprechenden Antrag gestellt. Die KV Thüringen hofft allerdings, dass sich noch mehr Hausarztpraxen dazu entschließen, einen Nachwuchs-Mediziner zu beschäftigen.

  • Mann steht im Geldregen

    Hier erhalten Sie Fördergelder

    Praxisinhaber können Beratungsleistungen durch öffentliche Mittel fördern lassen. Sowohl Bund und Länder als auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zahlen Fördergelder.

  • Höhere Grunderwerbssteuer treibt Kosten

    Käufer von Häusern und Wohnungen müssen in vielen Regionen Deutschlands tiefer in die Tasche greifen: Drei Bundesländer haben die Grunderwerbssteuer schon erhöht, zwei wollen nachziehen.

  • Eingangsschild Finanzamt

    Besteuerung fiktiver Zinseinnahmen

    Die Finanzbehörden besteuern einen in einer Zahlung enthaltenen Zinsanteil, wenn eine unverzinsliche Forderung mehr als ein Jahr nach Vereinbarung fällig wird.