Tag Archives: Hausarzt

  • Mann mit Tablett in der Hand

    Praxisassistenten-Gelder künftig auch für andere Leistungen nutzen

    Das seit 2015 für Leistungen von nichtärztlichen Praxisassistenten zur Verfügung gestellte Finanzvolumen von jährlich 118 Millionen Euro wird bundesweit nicht voll ausgeschöpft. Damit die Mittel künftig auch für andere Leistungen genutzt werden können, werden sie ab 2018 in die morbiditätsbedingte Gesamtvergütung überführt.

  • Ärztin berät Patienten über eine Video-Sprechstunde am Laptop

    Ein Hausarzt, wenn man ihn braucht: 1,26 Millionen für IT-Projekt

    Unter dem Motto „Ein Hausarzt, wenn man ihn braucht“ entwickelt eine Forschungsgruppe derzeit ein IT-gestütztes Fallmanagementsystem für Hausärzte. Damit sollen sich Patienten und Ärzte sicher austausachen können, der Gang in die Praxis damals oftmals entfallen. Das Projekt ist so vielversprechend, dass der Bundesausschuss es jetzt fördert.

  • Arzt mit Stethoskop

    Ärztliche Zweitmeinung: Wann zahlt die Krankenkasse?

    Gerade bei aufwendigen Therapien oder größeren Operationen wollen viele Patienten nicht nur der Meinung eines Arztes vertrauen. Allerdings machen sich viele auch Sorgen, ob die Kasse die Kosten für den Besuch bei einem weiteren Spezialisten übernimmt.

  • Ärzteteam

    Mehr junge Hausärzte in Baden-Württemberg

    Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat aktuelle Fakten zur ambulanten medizinischen Versorgung 2016 veröffentlicht. Ergebnis: Die Tendenz der vergangenen Jahre zu angestellter Tätigkeit und mehr Teilzeitarbeit setzt sich zwar fort, doch das Förderprogramm, das mehr junge Hausärzte nach Baden-Württemberg bringen soll, greift auch.

  • junger Arzt surft im Internet

    Praxisgründung: Wirtschafts-Mentoren unterstützen junge Mediziner

    Junge Mediziner lernen im Studium alles über den Arztberuf – aber nicht, wie man erfolgreich eine Praxis als Wirtschaftsbetrieb organisiert. Der Hausarzt Dr. Ernst Engelmayr hat daher in Bayern ein Programm mitinitiiert, in dem erfahrene Niedergelassene jungen Ärzten dieses Praxiswissen vermitteln.

  • Schild Landärzte gesucht

    Ländliche Arztpraxen sind betriebswirtschaftlich nicht tragfähig

    Ärzte führen regelmäßig die Einkommensstatistiken an. Diese werden von den gesetzlichen Krankenkassen dann auch gerne als Argument gegen Honorarerhöhungen ins Feld geführt. Aber Durchschnittszahlen bilden aber nicht immer die Lebenswirklichkeit der Ärzte ab. Wie ein aktuelles Gutachten zeigt, haben vor allem Niedergelassene auf dem Land keine Chance, das durchschnittliche Einkommen zu erreichen.

  • Ärzt hält sich Hand an den Kopf

    Wirtschaftliche Situation der Arztpraxen hat sich verschlechtert

    Bei 45 Prozent der Haus- und Fachärzte hat sich die wirtschaftliche Situation in den vergangenen fünf Jahren verschlechtert, nur knapp ein Drittel verzeichnete in diesem Zeitraum eine positive Entwicklung. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage unter Ärzten im gesamten Bundesgebiet.

  • Steuerberater mit Akten und Taschenrechner

    Änderungen bei der Abrechnung palliativmedizinischer Leistungen

    Hausärzte konnten palliativmedizinische Leistungen bisher abrechnen ohne eine spezielle Qualifikation dafür vorzuweisen. Das wird wohl nicht dauerhaft so bleiben: Mit dem neuen Hospiz- und Palliativgesetz sollen nämlich auch neue EBM-Leistungspositionen geschaffen werden. Für deren Abrechnung werden bestimmte Qualifikationen vorausgesetzt.