Lebensversicherungen verlieren an Boden

Trend zur Rentenpolice

Die traditionelle Lebensversicherung wird weiter an Boden verlieren. Sie wird verdrängt von der privaten Rentenpolice, zunehmend im Gewand der Fondspolice. Auch die Basisrente ist schwer im Kommen.

Kapitalbildende Lebensversicherungen bleiben zwar weiterhin ein beliebtes und wichtiges Vorsorgeprodukt – aber nur für jene, die sich mit der Materie nicht groß beschäftigen wollen. Der Trend geht dabei eindeutig zur Privatrente in verschiedener Ausprägung. Erfreulich: Die Versicherer geben sich alle Mühe, die Rentenpolice flexibel und rentabel zu gestalten (siehe A&W-Tabelle). Für jede Lebenssituation in der Anspar- und Leistungsphase kann die Privatrente geändert oder ergänzt werden.

Gerade die Abgeltungssteuer ab 2009 sorgt dafür, dass fondsunterlegte Rentenpolicen den tradierten Fondssparplan schlagen. Die Steuer greift Wertsteigerung und Dividenden ab, die Privatrente kennt nur die günstige Ertragsbesteuerung. Ein 65-Jähriger muss bei 30 Prozent persönlichem Steuersatz nur 5,4 Prozent seiner Auszahlungen an den Fiskus abtreten. In unserem Beispiel baut die Fondspolice ein Vermögen von rund 121.000 Euro auf, der Fondssparplan aber nur 106.000 Euro.

Runderneuerte Rürup-Rente: Gerade für besser verdienende Niedergelassene ist die neue Basisrente attraktiv. Denn die Ärzte können bis 20.000 Euro ansparen – davon werden aktuell 64 Prozent steuermindernd anerkannt. Dieser Anteil steigt bis 2025 auf 100 Prozent. Und dies unabhängig davon, ob Beiträge zum Versorgungswerk schon abgesetzt werden. Mit der Aktualisierung der Rürup-Rente dürfen die Beiträge jetzt separat abgesetzt werden. „Bis 2012 werden 30 bis 40 Prozent der Erwerbstätigen eine Basisrente haben“, ahnt der Finanzmakler MLP. Man erwartet dort einen „immensen Markt“. Und zwar trotz der Nachteile, dass die Police nicht vererbt, beliehen oder verkauft werden darf.

Anzeige

CGM ermöglicht TI-Anbindung ohne Aufpreis

Bereits 30.000 Ärzte und Zahnärzte ließen ihre Praxis durch CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) kostenneutral an die Telematikinfrastruktur (TI) anbinden. Sowohl Basisausstattung als auch die l... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:


Absicherung für den Ernstfall

Risikolebensversicherung: Absicherung für die Familie


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Kostenloser Kalkulator

Online-Verdienstrechner für Allgemeinmediziner


Anzeige