Lockzinsen

Vorsicht vor zu hohen Renditeerwartungen

Im Kampf um den Sparer locken die Banken mit zweifelhaften Hochrechnungen und Vergleichen. Mit merkwürdigen Konditionen werden unerfüllbare Renditeerwartungen geweckt.

Die jüngste Finanzkrise machte die Anleger risikoscheuer. Viele wollen nur noch in einfache Sparformen investieren. Das wissen die Banken und gehen mit einem wahren Sperrfeuer auf die Sparer los. Die derzeitigen Magerzinsen müssen ja verkauft werden. Deshalb wimmelt es in Zinsversprechen oft nur so von Boni, Extrazinsen, Kapitalzuwachs, Dynamikzinsen und so weiter. Nur die wichtigste Angabe – die echte Jahresrendite – fehlt meist. Was nützten etwa 100 Prozent Bonus, wenn nicht klar ist, auf welche Basis der sich bezieht.

Und Verschleierungstricks gibt’s genug:

  • Trick 1: Der angegebene Zins ist nur für begrenzte Zeit gedacht. Danach fällt er zurück;
  • Trick 2: Der Superzins gilt nur für kleine Summen – was darüber liegt, wird mit dem Normalsatz verzinst;
  • Trick 3: Bei Stufenzinsen wird nur der Endzins genannt. Das klingt gut; doch die Durchschnittrendite ist mager;
  • Trick 4: Der Bonus wird erst nach vielen Jahren auf die im letzten Jahr eingezahlte Summe gewährt. Oder er wird nur auf die Zinsen fällig;
  • Trick 5: Nur Neukunden kommen in den Genuss erhöhter Zinsen;
  • Trick 6: Angebote sind an weitere Bedingungen gekoppelt;
  • Trick 7: Offerten gelten nur für Online- Kunden;
  • Trick 8: Manche Institute zahlen keine Zinseszinsen;
  • Trick 9: Es gibt Angebote, die mit vorzeitigen Kündigungsfristen arbeiten. Bei früherer Kündigung verfällt viel;
  • Trick 10: Die Anlagesumme wird an das Versprechen gekoppelt, in bankeigene Fonds zu investieren. Bis zu 50 Prozent des Geldes fließt dann in einen Renten- oder Aktienfonds. Sicher ist die Anlage dann nicht mehr.
FeedbackSenden
Anzeige

KoCoBox MED+: Das Tor zu einer neuen Welt

Der Konnektor sorgt dafür, dass AIS, KIS, ZIS u.v.m. beim Einsatz der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sicher in die zentrale Telematikinfrastruktur des Gesundheitswesens eingebunden sind. Als e... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Anlageberatung

Schlechte Noten für die Banken


Urteil

Höhere Zinsen für Gesellschafterdarlehen rechtens


Existenzsicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung – unverzichtbar für jeden Arzt


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Anzeige
Drucken