Umfrage

Nachholbedarf bei der Zinssicherung

Bei der Praxisfinanzierung sollten Ärzte das Risiko künftiger Zinsänderungen nicht unterschätzen. Viele Mittelständler sichern das Zinsrisiko nicht ausreichend ab.

Einer repräsentativen Umfrage der Deutschen Bank zufolge gehen vier von fünf befragten Unternehmen davon aus, dass die Zinsen mittel- und langfristig wieder steigen (81 Prozent). Knapp drei Viertel (73 Prozent) sprechen sich dafür aus, Risiken abzusichern, wenn von steigenden Zinsen auszugehen ist. Trotzdem spielt das Thema nur bei rund einem Drittel der Unternehmen (38 Prozent) eine wichtige oder sehr wichtige Rolle.

Weniger als die Hälfte der Unternehmen (47 Prozent) haben Erfahrung mit der Zinssicherung von Krediten. Bei kleineren Unternehmen sind es sogar nur 40 Prozent. „Unternehmen haben Nachholbedarf bei der Zinssicherung“, fasst Geschäftsleitungsmitglied Cornel Wisskirchen die Ergebnisse der Studie zusammen. Erstaunlich sei, dass trotz der Erwartung steigender Zinsen viele Unternehmen auf eine Zinssicherung verzichten. „Das ist vor dem Hintergrund einer anziehenden Konjunktur und einem steigenden Finanzierungsbedarf auch für kleinere Unternehmen gefährlich“, warnt die Expertin.

A&W-Tipp

Unterschätzen Sie bei der Praxisfinanzierung das Risiko künftiger Zinsänderungen nicht. Die Auswirkungen könnten immens sein: Ein hoher Zinsanstieg in Verbindung mit einer hohen Restschuld kann schnell das Aus für eine Finanzierung bedeuten. Eine Zinsabsicherung reduziert dieses Risiko. Lassen Sie sich von Ihrem Geldinstitut beraten, welche Instrumente hierzu in Ihrem Fall in Frage kommen.

Anzeige

Die Förderung für die Telematikinfrastruktur (TI) sinkt - das Herzens-Angebot der CGM kommt

Ab 01. Juli 2018 sinkt die Förderung der TI-Ausstattung erneut. Diese Unwägbarkeit will CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) mit dem Herzens-Angebot ausräumen und gibt allen Ärzten das TI-Versp... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:


Urteil

Höhere Zinsen für Gesellschafterdarlehen rechtens


Niedringzinsphase

Zinsen über vier Prozent


Medizingeräte mieten statt kaufen

Die günstigste Art der Finanzierung? Leasing in der Arztpraxis


Ohne Einlagensicherungsfonds wird es schwierig

Bank pleite! Geld weg?


Anzeige