Preisentwicklung

Verbraucherpreise: So teuer ist reisen geworden

Wer klimafreundlich reisen will, ist mit Bus und Bahn besser unterwegs als mit dem eigenen Auto oder gar dem Flugzeug. Bisher bieten die Preise aber häufig noch keinen rechten Anreiz.

Eine Auswertung des Statistischen Bundesamtes zeigt, wie sich die Preise in den vergangenen fünf Jahren entwickelt haben. Demnach haben sich die Bahnpreise im Fernverkehr mit 1,3 Prozent kaum verteuert und liegen deutlich unter dem Anstieg des allgemeinen Verbraucherpreises.

Den deutlichsten Anstieg verzeichnen die Fernbus-Tickets, die um 15,4 Prozent zugenommen haben. Allerdings liegen die Bahnpreise ohnehin auf höherem Niveau. Der Fernbusmarkt wurde erst im Jahr 2013 liberalisiert und startete mit sehr niedrigen Preisen.

Im Nahverkehr stiegen die Bahnpreise allerdings ebenfalls deutlich um 14 Prozent, wie die Grafik von Statista zeigt. Auch der Öffentliche Personennahverkehr entwickelte sich überdurchschnittlich um 8,1 Prozent. Einzig die Inlandsflüge vergünstigten sich im Betrachtungszeitraum.

Verbraucherpreise reisen

Anzeige

Fast die Hälfte der Apotheker erwartet Vorteile durch das eRezept

42% der Apotheker sehen im eRezept sehr große Vorteile, bzw. mehr Vorteile als Nachteile - zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage. Nur 31% erwarten mehr Nachteile als Vorteile. Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Grafik der Woche

Die teuersten und günstigsten Strände der Welt


Umsatzzahlen

Pharmabranche mit Verdauungsproblemen


Wirtschaft

Steuerschätzung nach unten korrigiert


Die erfolgreichsten Nachahmer

Umsatz der wertvollsten Generikahersteller weltweit


Dienstreisen werden teurer

Flugreisen: Preise für Billig-Flüge steigen