Damit Allergiker in Ihrer Praxis durchatmen können | Einsendeschluss 05.7.2016

Philips Luftreiniger 3000 mit Allergiemodus zu gewinnen!

Im Frühling und Sommer haben viele Allergiker schwer zu leiden. Sie können Betroffenen helfen, in dem Sie dafür sorgen, dass sie zumindest in Ihrer Praxis nicht mit Allergenen wie Hausstaub oder Pollen in Berührung kommen. Hierbei können vor allem leistungsstarke Luftreiniger gute Dienste leisten. Wir verlosen einen Philips Luftreiniger 3000 AC3256/10.

Die Tage sind wieder länger, die Temperaturen milder und die Natur grüner. Darüber können sich leider nicht alle Menschen freuen. Denn kaum sind Mütze, Schal und Handschuhe aus der Garderobe verbannt, fliegen schon die ersten Pollen. Tränende, juckende und rote Augen, eine laufende Nase und Atembeschwerden gehören für Allergiker dann zum Alltag, Allergene zu meiden, wird zum täglichen Kampf.

Im Rahmen einer Studie der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) im vergangenen Jahr konnten Luftreiniger von Philips bei klinischen Test diese Symptome deutlich reduzieren. Ende Mai bringt Philips den neuen Luftreiniger 3000 auf den Markt, der mit seiner Vitashield IPS-Technologie für eine extrem hohe Reinigungsleistung in größeren Räumen mit bis zu 76 Quadratmetern sorgen soll. Im Gegensatz zu anderen Luftreinigern verfügt dieser außerdem über eine Luftqualitätsanzeige und hilft so, per 4-stufigem Farbsignal die volle Kontrolle über die Sauberkeit der Luft zu behalten. Ein Schutzalarm gibt dem Nutzer umgehend ein Signal, sobald der Filter ausgetauscht werden muss.
 
„Die natürlichste Methode, allergischen Reaktionen vorzubeugen ist, den Kontakt mit Allergenen zu vermeiden. Bei Lebensmitteln oder Materialien ist dies noch relativ einfach – doch zum Beispiel Hausstaub oder Pollen werden über die Luft übertragen. Für diese Allergiker ist es besonders wichtig, Pollen und Co. einmal nicht ausgesetzt zu sein“, so André Rahe, Marketing Manager Air bei Philips. „Unsere Philips Luftreiniger bieten die ideale Möglichkeit, die Luft von den allergieauslösenden Substanzen zu befreien. Mit dem Luftreiniger 3000 haben wir einen echten Experten auf dem Gebiet entwickelt“, so Rahe weiter.
 
Wie der Hersteller erklärt, entfernt der neue Luftreiniger 3000 von Philips 99,97 Prozent aller durch die Luft transportierten Allergene. Er soll sich für die Luftreinigung von sichtbaren und unsichtbaren Schadstoffen in Büroräumen, Wartezimmern, Apotheken und Arztpraxen eignen und eine Raumgröße von bis zu 76 Quadratmetern mühelos schaffen. Das Modell 3000 ist bereits von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) mit Sitz an der Berliner Charité zertifiziert und damit besonders für Allergiker geeignet.

Weitere Informationen zum Philips Luftreiniger 3000 AC3256/10 finden Sie hier.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Möchten Sie den Machen Sie den Philips Luftreiniger 3000 im Wert von 499,99 Euro (UVP) in Ihre Praxis holen? Dann machen Sie jetzt bei unserer Verlosung mit. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist uns die folgende Frage richtig zu beantworten: Für welche maximale Raumgröße ist der Philips Luftreiniger 3000 geeignet?

Die korrekte Antwort können Sie uns über das unten stehende Gewinnspielformular oder per Fax unter 08191 -125 – 513 übermitteln. Einsendeschluss ist der 05.7.2016. Der Gewinner wird unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort per Losverfahren bestimmt und von uns benachrichtigt (der Name des Gewinners wird nach Beendigung des Gewinnspiels außerdem auf dieser Seite veröffentlicht). Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Mit der Teilnahme erklären Sie sich mit unseren Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen einverstanden. Ihre Daten werden ausschließlich zur Gewinnabwicklung verwendet.

Das Gewinnspiel ist beendet: Gewonnen hat Michaela Schlössler. Herzlichen Glückwunsch!

Anzeige

Abrechnung 2.0

Längst gehören gedruckte EBM-Handbücher der Vergangenheit an, und Bestimmungen zur Abrechnung werden immer komplexer. Ärzten fehlt dadurch oft die Zeit, sich um ihre eigentlichen Aufgaben zu kümm... Mehr
Author's imageJürgen VeitLeiter Kommunikation D-A-CH bei CompuGroup Medical Deutschland AG

Weitere Artikel zum Thema:

Marburger Bund

Sonderkonditionen für Mitglieder


Einsendeschluss 31. März 2016

Taschendolmetscher für Ärzte zu gewinnen!


Urteil

Ärzte können Weiterbildungskosten für Mitarbeiter zurückverlangen


Online-Verdienstrechner

Online-Verdienstrechner für Niedergelassene


Vorteile für Selbständige und Gewerbetreibende

Telefontarif für Selbständige


Anzeige