Zum Drucken hier klicken!

- arzt-wirtschaft.de - https://www.arzt-wirtschaft.de -

Aufklärung, Haftung, aktuelle Urteile: Buchtipp zum Arztrecht


Cover Buch Arztrecht

Rechtliche Fragen rund um die Berufsausübung als Ärztin und Arzt ziehen sich durch viele Rechtsgebiete – man kann sie getrost als sehr komplex bezeichnen. Das aktualisierte „Arztrecht“ aus dem Verlag C.H Beck bietet Medizinern eine wertvolle Orientierungshilfe.

Ärztinnen und Ärzte sind keine Juristen. Dennoch werden sie in der Praxis sehr häufig mit rechtlichen Fragestellungen konfrontiert, die ihnen mehr abverlangen, als sie mitunter leisten können. Das reicht von Aspekten des Datenschutzes über die korrekte Aufklärung der Patienten bis hin zur Werbung für ihre Praxis.

Aufklärung, Haftung, aktuelle Urteile

Das Buch „Arztrecht“ der Autoren Laufs, Katzenmeier, Lipp aus der NJW-Praxis-Reihe des C.H.Beck Verlags kann hier wertvolle Hilfe leisten. Es ist ein Standardwerk und Wegweiser durch die Gesetze und die umfangreiche Rechtsprechung rund um das Arztrecht. Es erklärt den Behandlungsvertrag, den Umfang der ärztlichen Aufklärung und Fragen des Arzthaftungsrechts ebenso wie Suizidhilfe, Schwangerschaftsabbruch oder Genmedizin und berührt damit neben den rechtlichen auch viele brandaktuelle gesellschaftspolitische Fragen und deren derzeitige Lösung.

Nicht nur für Juristen, sondern auch für Ärzte interessant ist das Kapitel „Beweisrecht“, also die Frage, wer im Falle eines Rechtsstreits was beweisen muss. Das Beweisrecht entscheidet oft über den erfolgreichen Ausgang eines Prozesses. Wer hier als Arzt über etwas Hintergrundwissen verfügt, kann etwa durch eine entsprechende Dokumentation die eine oder andere Klippe umschiffen. Medizinische Sachverständige finden dagegen im Kapitel „Der Arzt als medizinischer Sachverständiger“ die rechtliche Unterfütterung ihrer Arbeit nebst Haftungs- und Vergütungsfragen.

Nachschlagewerk auch für Ärztinnen und Ärzte

Was die Neuauflage des Werkes für Ärzte besonders attraktiv macht, ist seine Aktualität. Das schlägt sich vor allem darin nieder, dass die zitierte Rechtsprechung auf dem aktuellen Stand ist – was bei der ständigen Fortentwicklung des Rechts einen entscheidenden Vorteil darstellt.

Leichte Kost ist dieses Werk, das sich mit seinen 586 Seiten in erster Linie an praktisch tätige Juristen richtet, mit seinem Juristendeutsch natürlich nicht. Dennoch kann es auch Ärzten ans Herz gelegt werden.

Aus ihnen können und sollen natürlich keine kleinen Juristen werden. Das Handbuch kann aber wichtige Orientierungshilfen bieten, wenn Mediziner sich fragen: „Mache ich eigentlich gerade alles richtig? Darf ich das?“ Manchmal mag für den Arzt der Blick ins Buch genügen, um sich zu versichern, dass alles gut ist. Manchmal kann aber auch die Erkenntnis reifen, sich doch besser fachkundige juristische Hilfe zu suchen. Wie auch immer – ein Erkenntnisgewinn dürfte immer dabei herausspringen.

Laufs, Katzenmeier, Lipp (2021), Arztrecht, 8. Auflage, München, Verlag C.H. Beck, ISBN 978-3-406-73675-9, 89 Euro

Related Posts