• Durchschnittlich rund 160.000 Euro haben Hausärzte, die sich in den Jahren 2018 und 2019 niedergelassen haben, in die Übernahme einer Einzelpraxis investiert. Damit wurde ein neuer Höchststand erreicht. Das zeigt die jüngste Analyse der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) und des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung (Zi).

    Mehr...
  • Das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) gehört zu den besten deutschlandweit. Das belegt das Qualitätssiegel „Corporate Health Award“, das die apoBank erneut in der Exzellenzkategorie erhalten hat.

    Mehr...
  • Die diesjährige Apotheken-Favoriten-Umfrage bestätigt erneut: Apotheken schätzen die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) als zuverlässigen Partner.

    Mehr...
  • Die Gründung einer zahnärztlichen Einzelpraxis durch Übernahme wird von Jahr zu Jahr teurer: 2019 investierten Zahnärzte dafür durchschnittlich 354.000 Euro und damit vier Prozent mehr als im Vorjahr. Das zeigt die jüngste Existenzgründungsanalyse der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank).

    Mehr...
  • Gesundheitskongress des Westens

    Wie verändert Corona die Krankenhäuser?

    In der Corona-Pandemie ist die Bedeutung der Krankenhäuser für die medizinische Versorgung der Bevölkerung deutlich stärker in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Gleichzeitig hat der Gesetzgeber mit zahlreichen regulatorischen Vorgaben in den Handlungsspielraum der Einrichtungen eingegriffen.

    Mehr...
  • Die ambulante Gesundheitsversorgung steht in Deutschland vor einem Generationswechsel bei Ärzten, Zahnärzten und Apothekern. Aber auch die stationäre Versorgung buhlt um den Nachwuchs.

    Mehr...
  • Diskussionsrunde

    Praktizieren in Krisenzeiten

    Die von (v.l.) Ramona Krupp und Benjamin Lehnen (apoBank) geleitete Diskussion wurde live nach Gürzenich Köln übertragen. Zugeschaltet waren Dr. Philipp Stachwitz und Dr. Nicolas Krämer. Im Studio: Dr. Frank Bergmann und Dr. Florian Siedek.

    Mehr...
  • Interview mit Klaus Niedermeier, Leiter Investment Research bei der apoBank

    Ist an den Kapitalmärkten die Corona-Krise schon vorbei? Was Anleger jetzt beachten müssen

    Die aktuelle Phase an den Kapitalmärkten ist spannend: Einerseits haben sich die Märkte von dem Corona-Schock weitestgehend erholt, andererseits herrscht wieder erhebliche Unsicherheit wegen der möglichen zweiten Welle. In Bezug auf die langfristigen wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie sind ebenfalls noch viele Fragen offen. Was das alles für Anleger bedeutet, erklärt Klaus Niedermeier, Leiter Investment Research bei der apoBank, im exklusiven Interview.

    Mehr...
  • Nachdem die Übernahmepreise 2018 nochmal deutlich gestiegen waren, zeigt sich nun eine gegenteilige Entwicklung: 2019 zahlten Existenzgründer für eine Apothekenübernahme mit 367.000 Euro um knapp 20 Prozent geringere Kaufpreise.

    Mehr...
  • Vermögenssicherung in Krisenzeiten

    Die fünf wichtigsten Tipps zur Geldanlage

    Das aktuelle Marktumfeld kann verunsichernd wirken. Da braucht man nicht nur gute Nerven. Finanzexperten raten auch zu fünf Strategie-Bausteinen, damit der Vermögensaufbau weiterhin gelingt.

    Mehr...