• Eine Gemeinsamkeit haben die Ausbildungswege von Ärzten, Apothekern, Zahnärzten, Tierärzten und Psychologischen Psychotherapeuten: Sie beginnen mit einem Hochschulstudium. Wie es nach dem Universitätsabschluss weitergeht und welche Karrierewege auf die Absolventen aus den Heilberufen warten, zeigt die Deutsche Apotheker- und Ärztebank in einer aktuellen Übersicht.

    Mehr...
  • Der Facharzt CheckUp ist das neue Tool der apoBank für Humanmediziner. Er dient als Entscheidungshilfe bei der Facharztwahl und ist einzigartig im Markt.

    Mehr...
  • Gesundheitspolitischer Jahresauftakt der Deutschen Apotheker- und Ärztebank

    apoBank kündigt digitale Plattform für den Gesundheitsmarkt an

    Auf dem Gesundheitspolitischen Jahresauftakt der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) bekräftigte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Sommer den Entschluss, das Geschäftsfeld der apoBank um Dienstleistungen im Gesundheitsmarkt zu erweitern.

    Mehr...
  • Zukunftsweisende Schlüsseltechnologien bieten vielfältige Chancen für Ärzte, Patienten – und auch für Anleger. Neue Entwicklungen und Szenarien standen im Mittelpunkt des 3. Expertenzirkels für Gesundheits-Investments von apoBank und apoAsset.

    Mehr...
  • Geld in die Gesundheitsbranche investieren

    Digital Health: Lieber in große oder kleine Anbieter investieren?

    Digital Health ist für Ärzte nicht nur beruflich ein wichtiges Thema. Auch als Anleger können sie davon profitieren. Die Frage ist, ob man lieber in kleine Pioniere oder bekannte digitale Riesen, den den Markt für sich entdeckt haben, investieren soll. Die ApoBank klärt anhand aktueller Beispiele über Chancen und Risiken beider Varianten auf.

    Mehr...
  • Die apoBank setzte 2017 ihren Wachstumskurs im Gesundheitsmarkt fort: Kunden- und Mitgliederzahlen sind gestiegen, die Rücklagen wurden ausgebaut und auch beim Kreditgeschäft meldet man eine steigende Nachfrage.

    Mehr...
  • Das Existenzgründungs-Portal der apoBank bietet einen neuen Service an: Einen Chat-Bot, der Ärzten und Apothekern erste Auskünfte zu potenziellen Verdiensten und Investitionssummen liefert.

    Mehr...
  • Experten-Zirkel der apoBank und apoAsset

    Antibiotika: Auch als Investment eine Herausforderung

    Jedes Jahr sterben in Deutschland Tausende von Menschen an multiresistenten Krankheitserregern, bei denen herkömmliche Antibiotika nicht mehr wirken, weltweit sind es 700.000 Menschen. Die letzte große Neuerung auf diesem Gebiet liegt rund 30 Jahre zurück, und der Innovationsstau ist riesig. Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen investieren zwar in die Antibiotika-Forschung, aber der Bedarf ist weitaus größer.

    Mehr...
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen ist nicht nur ein Trend, der zunehmend den Arbeitsalltag von Kliniken und Ärzten beeinflusst. Es handelt sich auch um einen großen Markt, der riesige Umsätze verspricht. Die meisten Ärzte nutzen diese Entwicklung nicht nur beruflich, sondern auch in punkto Geldanlage zu wenig für sich aus. Wir haben mit Kai Brüning, Senior Portfolio Manager Healthcare bei Apo Asset Management GmbH, über die neuen Investment-Chancen gesprochen.

    Mehr...
  • Bildergalerie „Zukunftsbild Heilberufler 2030“

    Was Heilberufler 2030 verdienen möchten – und andere Zukunftsaussichten

    Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat rund 400 Ärzte, Zahnärzte und Apotheker befragt, wie sie die künftigen Entwicklungen im Gesundheitswesen sehen. Besonders auffällig: Wenn es darum geht, welcher Brutto-Jahreslohn die Heilberufler künftig für angemessen halten, zeigen sich große Unterschiede zwischen den Fachbereichen.

    Mehr...