Betriebliche Altersversorgung

  • Schadensregulierung teils verbesserungswürdig

    Kundenbefragung: Die besten Versicherer des Jahres 2016

    Deutlich mehr als jeder vierte Versicherungsnehmer sieht Defizite etwa bei der Verständlichkeit von Produktinformationen und der Transparenz der Verträge. Insgesamt betrachtet ist die Zufriedenheit der Verbraucher mit der Branche aber hoch. Das ist das Ergebnis einer großen Kundenbefragung, die das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ).

    Mehr...
  • Die Bedeutung von Vergleichsportalen im Internet nimmt stetig zu. Vor allem in der Autoversicherung machen Portale den klassischen Vermittlern Konkurrenz. Versicherungsvertreter beklagen mangelnde Transparenz. Experten raten, zu vergleichen.

    Mehr...
  • Patientin beim Augenarzt

    Verfahren vor den Gutachterstellen der zuständigen Ärztekammern bieten für Patienten die kostenlose Möglichkeit, einen medizinischen Sachverhalt auf einen Behandlungsfehler hin überprüfen zu lassen. Allein durch die hier stattfindende Sachverhaltsklärung werden häufig unnötige gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden.

    Mehr...

    Mit dem Kleingedruckten der Versicherungsbedingungen können Ärzte oft wenig anfangen. Dabei entscheiden einige der Fachbegriffe darüber, ob der Versicherer den Schaden bezahlt. Hier sind die fünf wichtigsten Begriffe, die kaum jemand kennt, obwohl sie schnell jeden betreffen können.

    Mehr...
  • Vor allem für leitende Mitarbeiter interessant

    Betriebliche Altersversorgung in der Praxis (Teil 5): die Direktzusage

    Die Direktzusage ist ein Versorgungsversprechen, das Sie als Arbeitgeber Ihren Mitarbeitern direkt geben. Alle Rechte und Pflichten liegen dabei innerhalb der Arztpraxis, interessant ist das Angebot vor allem für leitende Angestellte. Aber Vorsicht: Die Leistungen sollten über eine Rückversicherung abgesichert werden.

    Mehr...
  • Direktversicherung für Praxismitarbeiter

    Bei Sofortrente und Kapitalabfindung an Krankenkasse denken

    Beim Abschluss einer Sofortrente oder einer Direktversicherung für Praxismitarbeiter sollten niedergelassene Ärzte auch an Steuerlasten und Beiträge für die Krankenversicherung denken.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Interview mit Ute Ulsperger, Leiterin Heilwesen-Haftpflicht-Schaden bei der HDI Versicherung AG

    Arzthaftpflicht: Was Ärzte über Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen wissen müssen

    Shot of a female therapist taking notes during the meeting with a young marriage

    In der Arzthaftpflicht ist immer von „Verfahren vor der Gutachterkommission" oder „Schlichtungsstelle die Rede“. Das gibt es in anderen Berufen so nicht. Daher würden wir gerne mehr zu dieser Einrichtung erfahren.

    Mehr...

    Die Unterstützungskasse ist eine Variante der betrieblichen Altersversorgung, die vor allem für besserverdienende angestellte Praxisärzte und Klinikärzte interessant ist. Denn hier können unbegrenzt Anteile des Gehalts lohnsteuerfrei eingezahlt werden. Außerdem sind die Unterstützungskassen in der Wahl ihrer Kapitalanlagen völlig frei.

    Mehr...
  • Informationen für Ärzte und ihre Mitarbeiter

    Betriebliche Altersversorgung (Teil 3): der Pensionsfonds

    Pensionsfonds genießen große Investitionsfreiheiten: Sie dürfen das Geld der sparenden Arbeitnehmer uneingeschränkt in Aktien anlegen. Im besten Fall ergibt sich dadurch eine hohe Rendite und damit auch eine höhere Altersvorsorge. Der Preis für dieses Investment ist ein höheres Risiko.

    Mehr...
  • Beim Abschluss einer Versicherung müssen Kunden über ihr Widerrufsrecht informiert werden. Aber gilt das auch, wenn der Vertrag außerhalb der Praxis beziehungweise Büroräume abgeschlossen wird?

    Mehr...
  • Informationen für Ärzte und ihre Mitarbeiter

    Betriebliche Altersversorgung (Teil 2): die Pensionskasse

    Pensionskassen gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert. Waren sie früher nur in größeren Konzernen üblich, die eigene Pensionskasse zu betrieben, ist sie heute auch ein interessantes Altersvorsorge-Modell für die Arztpraxis. Sie ist eine weitere Möglichkeit, den Anspruch auf Entgeltumwandlung Ihrer Arbeitnehmer umzusetzen.

    Mehr...
  • Ärzte mit eigener Praxis geben jedes Jahr viel Geld für Versicherungen aus. Und doch sind die meisten völlig falsch versichert. Sie haben zu viele, zu wenige oder unpassende Versicherungen. Daher lohnt es sich, seinen Versicherungsbestand immer mal wieder unter die Lupe zu nehmen.

    Mehr...