Betriebliche Altersversorgung

  • Beim Abschluss einer Versicherung müssen Kunden über ihr Widerrufsrecht informiert werden. Aber gilt das auch, wenn der Vertrag außerhalb der Praxis beziehungweise Büroräume abgeschlossen wird?

    Mehr...
  • Informationen für Ärzte und ihre Mitarbeiter

    Betriebliche Altersversorgung (Teil 2): die Pensionskasse

    Pensionskassen gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert. Waren sie früher nur in größeren Konzernen üblich, die eigene Pensionskasse zu betrieben, ist sie heute auch ein interessantes Altersvorsorge-Modell für die Arztpraxis. Sie ist eine weitere Möglichkeit, den Anspruch auf Entgeltumwandlung Ihrer Arbeitnehmer umzusetzen.

    Mehr...
  • Old and young holding hands on light background, closeup

    Die Frage der Zulässigkeit lebensverlängernder Maßnahmen bei Schwerst-Demenzkranken stellt sich in unserer überalterten Gesellschaft immer häufiger. Vor allem aber für Ärzte, die entsprechende Patienten in Pflegeheimen betreuen, hat sie besondere Bedeutung.

    Mehr...

    Ärzte mit eigener Praxis geben jedes Jahr viel Geld für Versicherungen aus. Und doch sind die meisten völlig falsch versichert. Sie haben zu viele, zu wenige oder unpassende Versicherungen. Daher lohnt es sich, seinen Versicherungsbestand immer mal wieder unter die Lupe zu nehmen.

    Mehr...
  • Informationen für Ärzte und ihre Mitarbeiter

    Betriebliche Altersversorgung (Teil 1): die Direktversicherung

    Eines ist nicht mehr sicher: die gesetzliche Rente. Etwas aus dem privaten Geldbeutel auf die hohe Kante zu legen, ist aber nicht jedem möglich. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber dafür gesorgt, dass Arbeitgeber mit in die private Altersvorsorge eingebunden werden.

    Mehr...
  • Finanzplanung für Ärzte

    Welche Form der Vorsorge passt zu Ihnen?

    Rürup-Rente, Riester-Rente, Fondssparen, Betriebliche Altersversorgung: Welche Form der Vorsorge für Sie in Frage kommt, erfahren Sie hier.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Außergerichtliche Schadensbearbeitung

    Schlichtungsverfahren: Im Rückblick sieht alles anders aus

    Patientin im Gespräch mit Arzt

    Schlichtungsverfahren können helfen, Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient gemeinsam und gütlich zu lösen. Die Schlichtungsstelle soll hierbei in der Position eines neutralen Dritten auftreten, der nach Sachverhaltsprüfung durch einen medizinischen Sachverständigen sowie einen Juristen eine für beide Seiten unverbindliche Empfehlung ausspricht.

    Mehr...

    Das Versicherungsangebot ist überwältigend: Von wem können Sie sich unabhängig beraten lassen, wo welche Police kaufen?Hier erfahren Sie, was Makler von Vertretern unterscheidet.

    Mehr...
  • Wer Policen abschließt, will dies beim Günstigsten tun. Was aber ist ein günstiger Versicherer? Antworten können Ratings und Rankings geben. Doch Versicherungsvergleiche sind diffizil.

    Mehr...
  • Durchschnittliche Kündigungsfristen

    Versicherungen: Vorsicht beim Ausstieg!

    Jeder Bundesbürger hat im Schnitt sechs Policen. Viele sind damit über-, unter- oder falsch versichert und wollen deshalb stornieren oder wechseln. Doch Vorsicht: Der Policen-Ausstieg birgt viele Gefahren.

    Mehr...