Gesetzliche Krankenversicherung

  • Für chronisch Kranke kann die Zuzahlung für Medikamente auf Dauer eine echte finanzielle Belastung sein. Unter bestimmten Umständen können sie sich aber von der Zuzahlung befreien lassen. Darauf sollten Ärzte ihre betroffenen Patienten unbedingt hinweisen.

    Mehr...
  • Auch wenn Sie gar nicht Mitglied sind

    Finanzamt darf Ihre Daten an die GKV weitergeben

    Für die Berechnung der Beitragshöhe braucht die gesetzliche Krankenkasse Informationen über die Einkünfte des Vertragspartners. Bei freiwillig Versicherten kann sie diese Auskünfte beim Finanzamt einfordern. Was viele Ärzte und Ärztinnen nicht wissen: Auch die Einkünfte des Partners werden dabei offen gelegt, auch wenn er oder sie gar nicht Mitglied der GKV ist.

    Mehr...
  • Gesetzesentwurf verabschiedet

    Umsatzschwelle für Arzneimittelpreise kommt

    Für neue, teure Arzneimittel soll künftig eine Preisgrenze von 250 Millionen Euro im ersten Jahr nach der Markteinführung gelten. Ist diese erreicht, werden die weiteren Präparate zum Erstattungsbetrag abgegeben.

    Mehr...
  • KBV und GKV-Spitzenverband haben ihre Honorarverhandlungen für 2017 nach Angaben der Vertreter mit einem für beide Seiten zufriedenstellenden Ergebnis abgeschlossen. Demnach fließt im nächsten Jahr eine Milliarde Euro mehr in die Gesamtvergütung.

    Mehr...
  • Der Verband Freie Ärzteschaft e. V. kritisiert mit scharfen Worten das Sachleistungssystem der Krankenkassen. Das Problem der steigenden Kosten lasse sich nur mit mehr Selbstbeteiligung der Patienten oder dem Prinzip der Kostenerstattung in den Griff kriegen.

    Mehr...
  • Fehlverhalten im Gesundheitswesen

    60 Millionen Euro Schaden für AOK Bayern seit 2004

    Die AOK Bayern sieht weiterhin Handlungsbedarf, um Fehlverhalten im Gesundheitswesen wirksam zu bekämpfen. Insgesamt haben die Experten der AOK Bayern in den Jahren 2014 und 2015 mehr als 5.000 Verdachtsfälle von Fehlverhalten im Gesundheitswesen bearbeitet. An 349 Fällen ware Ärzte und Zahnärzte beteiligt.

    Mehr...
  • Seit 1. Juli gelten für eine Reihe von Wirkstoffgruppen neue Festbeträge. Das kann geänderte Zuzahlungen und damit auch Mehrkosten für Patienten bedeuten. Ärzte müssen sie darauf hinweisen.

    Mehr...
  • So machner Arzt wundert sich derzeit über seine Teenager: Verließ der Nachwuchs sein Zimmer bisher nur unter Protest, sind die Kids plötzlich ständig an der frischen Luft. Es ist allerdings nicht die neu entdeckte Freude an der Natur, sondern das Spiel «Pokémon Go», das sie lockt. Sie laufen mit dem Smartphone vor der Nase herum und latschen dabei auch mal durchs Gartenbeet des Nachbarn oder laufen gegen parkende Autos. Und wer zahlt dann den Schaden?

    Mehr...
  • Alle Kassenarten erzielen Überschüsse

    GKV-Einnahmen und Ausgaben für Arzt-Honorare weiter gestiegen

    Die gesetzlichen Krankenkassen haben im 1. Quartal 2016 einen Überschuss von 406 Millionen Euro erzielt. Dabei verzeichneten sämtliche Kassenarten ein positives Finanzergebnis. Die Finanz-Reserven der Krankenkassen stiegen bis Ende März 2016 damit auf 14,9 Milliarden Euro.

    Mehr...
  • Im Gesundheitssystem sind den Deutschen drei Dinge am wichtigsten: der gleiche Zugang zu Leistungen, schnelle Arzttermine und die sichere Versorgung mit Medikamenten. Die Kosten treten dagegen überraschend in den Hintergrund.

    Mehr...