PKV

  • Fast 1.000 Hinweise auf Unregelmäßigkeiten

    Missbrauchsbekämpfungsstelle fordert drei Millionen Euro zurück

    Seit 2004 verfolgen die AOK Nordost und ihre Missbrauchsbekämpfungsstelle Fehlverhalten im Gesundheitswesen und arbeiten dabei eng mit den Ermittlungsbehörden zusammen. Mit Erfolg: 2014/2015 forderten sie insgesamt drei Millionen Euro für die Versicherer zurück.

    Mehr...
  • Mit dem Kleingedruckten der Versicherungsbedingungen können Ärzte oft wenig anfangen. Dabei entscheiden einige der Fachbegriffe darüber, ob der Versicherer den Schaden bezahlt. Hier sind die fünf wichtigsten Begriffe, die kaum jemand kennt, obwohl sie schnell jeden betreffen können.

    Mehr...
  • Blutgerinsel

    Dieser Fall zeigt anschaulich, welche verheerenden Folgen eine nicht indizierte Dauerbehandlung mit Medikamenten – hier Langzeitbehandlung mit Marcumar – bei unzureichender Kontrolle der Laborwerte für einen Patienten haben können.

    Mehr...
    Leistungen gut, Service schlecht

    Das sind die besten Privaten Krankenversicherer 2016

    Ob Grund-, Standard- oder Topschutz – vor Abschluss einer privaten Krankenversicherung ist für Ärzte neben dem Leistungs- auch ein Preisvergleich dringend geboten. Versicherungsnehmer zahlen so im besten Fall nur die Hälfte. Im Service zeigen allerdings viele Versicherer starke Defizite.

    Mehr...
  • Viele Behandlungen müssen vor einer Kostenübernahme erst von der Krankenkasse genehmigt werden. Jedoch darf sich die Bearbeitung nicht zu lange verzögern. Ist nach drei Wochen noch keine Antwort eingetroffen, kann die medizinische Maßnahme als genehmigt gelten.

    Mehr...
  • Versicherungsbetrug ist ein Massenphänomen. Vier Milliarden Euro kassieren Bundesbürger jährlich zu Unrecht. Auch im Medizinbereich geht die Post ab: Gefälschte Arzt- und Klinikrechnungen sind inzwischen an der Tagesordnung.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Reputations-Rechtsschutz

    Hilfe bei Angriffen auf die Reputation

    Hände halten Schutzschild hoch

    Eine negative Bewertung über einen Arzt ist schnell geschrieben und gepostet – mit teils fatalen Folgen für den Mediziner. Auch wenn die Möglichkeiten, dagegen vorzugehen, begrenzt sind: Mit dem Zielgruppen-Baustein für niedergelassene Ärzte und Heilberufe von ROLAND Rechtsschutz, Partner von HDI, können sich Mediziner zur Wehr setzen.

    Mehr...

    Trotz des ungünstigen Zinsumfeldes hat die Private Krankenversicherung die Demografie-Vorsorge für ihre Versicherten offenbar deutlich ausbauen können: Die Alterungsrückstellungen stiegen nach Angaben des Verbandes der Privaten Krankenversicherung 2015 auf 219 Milliarden Euro; ein Plus von 6,2 Prozent.

    Mehr...
  • Die PKV-Unternehmen stöhnen unisono: die Krankheitskosten sind kaum in Schach zu halten. Beiträge erhöhen – Ausgaben streichen. Eine verhängnisvolle Spirale. Aber: Medizinisch notwendige Kosten können nicht reduziert werden.

    Mehr...
  • Die Beitragsexplosion in der PKV lässt viele Privatversicherte ratlos zurück. Sie würden den teueren Tarif gerne verlassen, doch der Weg in die Gesetzliche Krankenversicherung ist ihnen verschlossen. Eine Möglichkeit haben Sie allerdings noch: Alle PKV-Kunden können nach § 204 VVG beim gleichen Versicherer in einen anderen Tarif wechseln.

    Mehr...
  • Beim Abschluss einer Versicherung müssen Kunden über ihr Widerrufsrecht informiert werden. Aber gilt das auch, wenn der Vertrag außerhalb der Praxis beziehungweise Büroräume abgeschlossen wird?

    Mehr...
  • Vorteil für Privatversicherte

    Mit der PKV Steuern sparen

    Seit einigen Jahren lassen sich die Beiträge für die private Kranken- und Pflegeversicherung (PKV) steuerlich besser absetzen. So können Privatversicherte beträchtliche Steuerersparnisse einstreichen und mit einem Kniff sogar noch ganz legal für ein zusätzliches Plus sorgen.

    Mehr...