Rente

  • ANZEIGE
    Was erlaubt ist und was nicht

    Korruption im Gesundheitsdienst? Nein Danke!

    Diverse Strafermittlungs- und Gerichtsverfahren belegen eine Verbreitung von betrügerischen Schmiergeldzahlungen auch im Gesundheitsdienst. Im Zentrum steht dabei immer die Frage nach dem, was erlaubt und was verboten ist.

    Mehr...
  • Die meisten Ärzte sorgen auch privat für ihr Alter vor. Besonders beliebt ist neben diversen Geldanlagen der Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Wer vor dem Vertragsabschluss nicht ausgiebig vergleicht, verschenkt unter Umständen aber eine Menge Geld. Das bestätigt auch eine aktuelle Studie.

    Mehr...
  • Old and young holding hands on light background, closeup

    Die Frage der Zulässigkeit lebensverlängernder Maßnahmen bei Schwerst-Demenzkranken stellt sich in unserer überalterten Gesellschaft immer häufiger. Vor allem aber für Ärzte, die entsprechende Patienten in Pflegeheimen betreuen, hat sie besondere Bedeutung.

    Mehr...
    Kunden bevorzugen persönliches Gespräch

    Digitale Kommunikation mit Versicherungen? Nein danke!

    Immer mehr Versicherungen ermöglichen es ihren Kunden Verträge digital zu unterschreiben, programmieren Kunden-Apps und bieten Online-Kommunikation per Livechat oder ähnliche Lösungen an. Doch die Kunden wollen das gar nicht.

    Mehr...
  • Die Praxis ist verkauft, die Rente des Versorgungswerks reicht locker zum Leben und Sie haben sich darauf gefreut, ihre Freizeit im Kreise ihrer Familie zu verbringen. Einerseits. Andererseits muss kein Arzt untätig rumsitzen, wenn er das nicht möchte. Mediziner sind auch nach Eintritt des Rentenalters noch sehr gefragt und können ihre Einkünfte mit Aufträgen noch deutlich verbessern. Das hat allerdings steuerliche Folgen.

    Mehr...
  • Bei Versicherungen gilt eine Informationspflicht – so will es das Gesetz. Auch Angaben zu gutgeschriebenen Überschüssen gehören dazu. Betroffene können im Ernstfall sogar Beschwerde einlegen.

    Mehr...
  • ANZEIGE
    Außergerichtliche Schadensbearbeitung

    Schlichtungsverfahren: Im Rückblick sieht alles anders aus

    Patientin im Gespräch mit Arzt

    Schlichtungsverfahren können helfen, Streitigkeiten zwischen Arzt und Patient gemeinsam und gütlich zu lösen. Die Schlichtungsstelle soll hierbei in der Position eines neutralen Dritten auftreten, der nach Sachverhaltsprüfung durch einen medizinischen Sachverständigen sowie einen Juristen eine für beide Seiten unverbindliche Empfehlung ausspricht.

    Mehr...

    Wird eine Pflegeversicherung nicht genutzt, ist das Geld in der Regel weg. Neue flexible Rentenpolicen sind die Alternative, denn sie leisten auch im Pflegefall. Wer nicht pflegebedürftig wird, erhält eine höhere Rente.

    Mehr...
  • Lebensversicherung abgeschlossen?

    Von Fehlern in der Widerspruchsbelehrung profitieren

    Aufgrund einer fehlerhaften Widerspruchsbelehrung können viele Versicherungsverträge noch heute widerrufen werden. Gastautor Peer Schulz vom Digital-Anbieter helpcheck mit den Einzelheiten.

    Mehr...
  • Ob aus beruflichen oder privaten Gründen: Auch Ärzte ziehen in ihrem Leben öfter mal um. Geht es in ein anderes Bundesland, hat das auch den Wechsel in ein anderes Versorgungswerk zur Folge. Hier erfahren Sie, wie Beitragsüberleitungen funktionieren.

    Mehr...
  • Kfz-, Hausrat-, Praxis-, Renten- oder Lebensversicherung: Es gibt wohl keinen Bundesbürger, der nicht mindestens drei Versicherungen auf seinen Namen laufen hat. Und die Tendenz, sich und seine Liebsten vor drohenden Gefahren finanziell abzusichern, steigt. Für die Versicherungswirtschaft ein lohnendes Geschäft. Wir stellen die umsatzstärksten Versicherungskonzerne in Deutschland vor.

    Mehr...
  • Verkaufen, beleihen oder doch besser behalten – diese Frage stellen sich mitunter in bestimmten Situationen Frauen und Männer, die vor Jahren eine Kapitallebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen haben. Das Pro und Contra sollte jeder für sich gut abwägen.

    Mehr...