Rente

  • Positive Entwicklung

    Rentenfonds haben sich gut erholt

    Während die meisten Aktienfonds im Minus blieben, haben sich die Rentenfonds in diesem Jahr gut erholt. Grund: Die Zinssenkungen im Euroraum ließen die Kurse der Festverzinslichen steigen.

    Mehr...
  • 35- bis 50-Jährige kriegen nur noch 35 bis 40 Prozent ihres Netto-Einkommens als Rente. Vorsorge tut also Not. Speziell für junge Ärzte. Wir geben Strategien, die angemessene Alterssicherung doch noch ermöglichen.

    Mehr...
  • Zahnkontrolle beim Zahnarzt

    Wenn Praxisinhaber in ihrer Berufshaftpflichtversicherung die Tätigkeit ihrer angestellten Ärzte nicht einschließen, kann das weitreichende Folgen haben. Unterläuft dem Angestellten ein Fehler, muss er um seinen Freistellungsanspruch kämpfen und für den Praxisinhaber wird es in jedem Fall teuer.

    Mehr...

    Vorsorgewillige Niedergelassene kommen an der Rürup- oder Basisrente kaum vorbei. Allerdings, so warnt A&W-Autor Claus Cory, nützt die staatliche Förderung wenig, wenn man bei einem schlechten Versicherer landet.

    Mehr...
  • Jetzt Verträge abschließen

    Riester-Rente: So attraktiv wie nie zuvor

    Zwei Gründe, warum sich die Riester-Rente in Zukunft immer mehr lohnt: Die staatlichen Zulagen steigen und die Rente ist garantiert. Doch sollte man bei der Auswahl der Riester-Anlage Sorgfalt walten lassen.

    Mehr...
  • Erst als umständlich kritisiert, beschert deren Vereinfachung der Rürup-Rente inzwischen neuen Zulauf. Um ihre Zukunft im Alter bangende Ärzte sollten sich mit diesem Vorsorgemodell auseinandersetzen.

    Mehr...
  • Zahnarzt hält Zahntechnik-Instrumente in der Hand

    Bruxismus (unbewusster Zahnkontakt), Parafunktionen (Knirschen, Pressen) und andere starke Beanspruchung der Zähne führen häufig zu Zahnhartsubstanzverlusten. Neben einer Schädigung der Zähne kann es hierdurch auch zu einer Veränderung der Bisslage kommen. In diesen Fällen wird die ursprüngliche Bisslage durch eine prothetische Bissanhebung wiederhergestellt. Doch wie bereits Henry Ford wusste, der größte Feind der Qualität ist die Eile.

    Mehr...

    Noch vor 15 Jahren schien die Altersvorsorge der Ärzte gesichert, heute reicht die Ärzteversorgung immer öfter nicht mehr. Wer in Zukunft seinen Lebensstandard auch im Alter halten will, muss privat vorsorgen.

    Mehr...
  • Viele Niedergelassene werden nach ihrer Verrentung wohl am Lebensstandard knapsen müssen. Sie haben im Schnitt 26.000 Euro zu wenig gespart, um ihr Alter sorgenfrei genießen zu können.

    Mehr...
  • Freiwillige Mehrzahlungen

    Reicht die Rente noch?

    Rentner brauchen mehr Geld als Aktive. Weil sie mehr Zeit zum Ausgeben haben. Und weil Pflegerisiken drohen. Doch reicht die Rente noch, seit das Alterseinkünftegesetz sie höher besteuert?

    Mehr...
  • Noch ein paar Jahre bis zum Ruhestand? Dann ist jetzt die richtige Zeit, die finanziellen Aussichten zu klären.Die Devise lautet: Altes über Bord werfen und sich für neue Perspektiven öffnen.

    Mehr...
  • Lebensversicherungen verlieren an Boden

    Trend zur Rentenpolice

    Die traditionelle Lebensversicherung wird weiter an Boden verlieren. Sie wird verdrängt von der privaten Rentenpolice, zunehmend im Gewand der Fondspolice. Auch die Basisrente ist schwer im Kommen.

    Mehr...